Mo, 20. November 2017

Stille Stromfresser

18.12.2008 09:38

Standby-Schaltungen werden ab 2010 sparsamer

Sogenannte Standby-Schaltungen an Fernsehern, Computern oder Stereoanlagen sollen ab 2010 sparsamer werden. Eine entsprechende Verordnung der Öko-Design-Richtlinie wurde nach Angaben der EU-Kommission am Mittwoch in Kraft gesetzt. Demnach dürfen ab 2010 keine Geräte mehr auf den Markt kommen, die im Standby-Modus mehr als ein Watt verbrauchen.

Ab 2014 wird der Verbrauch auf 0,5 Watt begrenzt. Bis 2020 werde dies den Stromverbrauch im Standby-Betrieb um 75 Prozent reduzieren, sagte Energiekommissar Andris Piebalgs. Dadurch würden "Millionen Tonnen an CO2" eingespart.

Dank der neuen Verordnung würden mittelfristig "Millionen stiller Stromfresser" verschwinden, betonte der Peter Liese, Europaabgeordneter von der deutschen CDU. Die Kommission habe errechnet, dass damit EU-weit jährlich so viel Strom eingespart werden könne, wie Dänemark pro Jahr verbrauche. Die Stromverbraucher in der EU würden demnach rund 4,8 Milliarden Euro einsparen. Die Vorschriften gelten gleichermaßen für Geräte, die in der EU hergestellt oder dort importiert werden.

Die Neuregelung zu Standby-Schaltungen ist eine von zahlreichen Maßnahmen der Öko-Design-Richtlinie, die stromfressende Geräte umweltfreundlicher machen soll. Dazu gehören auch energiesparende Glühbirnen, die ab 2012 obligatorisch werden sollen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden