So, 19. November 2017

Urlaub in OÖ

18.12.2008 13:39

Buchungslage für Wintersaison sehr gut

Von einer "sehr guten Anfragen- und Buchungslage für die Weihnachtsferien" berichtet der Oberösterreich-Tourismus. Die Situation entspreche in etwa dem hohen Niveau des Vorjahres, hieß es. Skigebiete wie in der Pyhrn-Priel-Region oder im Inneren Salzkammergut, Gesundheitsdestinationen und Städte seien über Weihnachten und Silvester oft bis auf wenige Betriebe ausgebucht. Kurzfristig Entschlossene sollten sich an die jeweiligen Tourismusverbände werden.

Da der Weihnachtsabend heuer auf einen Mittwoch fällt, könne das Feriengeschäft nicht wie in den Jahren davor auf volle zwei Wochen ausgedehnt werden, erklärte OÖ.-Tourismus-Vorstand Karl Pramendorfer. Für den Jänner herrsche aber Zuversicht bei den Touristikern vor: Die Wochenenden seien derzeit bereits gut nachgefragt, für eine genauere Prognose sei es allerdings zu früh. Erwartungsgemäß werde kurzfristig entschieden, dabei würden auch Schnee- und Wetterlage eine wichtige Rolle spielen, so Pramendorfer

Besonders gut angelaufen sei die Aktion "Wir schenken Ihnen einen Schitag!". Damit soll Skifahrern ein Anreiz geboten werden, außerhalb des Wochenendbetriebes günstig auf den Pisten unterwegs zu sein. Von vier Tagen inklusive Übernachtungen müssen nur drei bezahlt werden. Die Aktion ist im Dezember, Jänner und März gültig.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden