Fr, 24. November 2017

Rückzug von Messe

17.12.2008 11:54

Kein Auftritt von Apple-Chef Jobs bei MacWorld

Große Enttäuschung für Apple-Fans: Konzernchef Steve Jobs wird auf der MacWorld Expo Anfang Jänner in San Francisco anders als bislang nicht die zentrale Ansprache halten. Der Computer- und iPhone-Hersteller will sich zudem ab 2010 ganz von der Messe zurückziehen. Das teilte Apple am Dienstagabend (Ortszeit) mit.

Die letzte Apple-Präsentation (Keynote) im kommenden Jänner soll nun statt Jobs der für das weltweite Produktmarketing verantwortliche Apple-Vizepräsident Philip Schiller halten. Traditionell hatte Jobs den Auftritt auf der MacWorld zur Vorstellung neuer Produkte genutzt.

Messen seien nur noch ein sehr kleiner Teil des Kundenkontakts für Apple, hieß es zur Begründung. Die stetig wachsende Popularität der Apple Retail Stores, die mittlerweile mehr als 3,5 Millionen Besucher jede Woche verzeichnen, sowie die Website würden es dem Unternehmen ermöglichen, "auf innovative Art und Weise Hunderte von Millionen Kunden auf der ganzen Welt direkt zu erreichen."

In den vergangenen Monaten hatte es auch mehrfach Spekulationen um ernste gesundheitliche Probleme von Konzernchef Jobs gegeben, die den Kurs der Apple-Aktie belasteten. Jobs selbst wies die Gerüchte zurück. Die MacWorld Expo 2009 findet vom 5. bis 9. Jänner statt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden