Di, 17. Oktober 2017

Brutal ausgeraubt

16.12.2008 16:42

Raubüberfall auf 21-Jährigen mitten in Linz

In der Nacht auf Montag ist der Angestellte eines Wettlokals in Linz von drei unbekannten Tätern überfallen worden. Sie schlugen ihn nieder, traten mit den Füßen auf ihn ein und raubten ihm dann die Tageslosung in Höhe von ungefähr 7.000 Euro und einen Laptop.

Der 21-jährige Angestellte war gegen 0.20 Uhr auf der Landstraße unterwegs. Mit dabei: die Tageslosung in einer schwarzen Kellnergeldtasche sowie ein Rucksack, in dem er seinen Laptop transportierte. Auf Höhe der Stadtbibliothek am Schillerplatz lauerten ihm drei unbekannte Täter - alle im Alter von ungefähr 18 bis 20 Jahren - auf.

Einer der Täter rannte auf den 21-Jährigen zu und verpasste ihm wortlos einen Schlag gegen die Stirn. Als sich der junge Mann wehrte, traten auch die beiden anderen Täter in Erscheinung und begannen, mit Fäusten auf den Angestellten einzuschlagen und ihn mit Fußtritten zu traktieren.

Sie prügelten immer weiter
Als der Angestellte bereits am Boden lag, forderten die drei Unbekannten ihn mit den Worten "Her mit dem Rucksack!" auf, seine Tasche auszuhändigen. Auch als sie ihm den Rucksack bereits entrissen hatten, prügelten sie weiter auf ihn ein. Schließlich rannten sie stadteinwärts davon. Sie dürften anschließend mit einem Auto geflüchtet sein. Ein Obdachloser hatte die Tat beobachtet, war aber beim Eintreffen der Polizei schon verschwunden.

Der 21-Jährige erlitt bei dem Überfall unter anderem einen Nasenbeinbruch. Er wurde ins Linzer Allgemeine Krankenhaus eingeliefert.

Polizei bittet um Unterstützung
Alle drei Täter waren nicht größer als 170 cm und im Alter von 18 - 20 Jahren. Der Täter, der als erster zuschlug, hatte einen schwarzen Kapuzensweater an, wobei die Kapuze über den Kopf gezogen war, darunter eine dunkle Schirmkappe. Er trug Jeans.
Für Hinweise, die zur Ausforschung der Täter beitragen, ist eine Belohnung in der Höhe von 3.000 Euro ausgesetzt.

Sachdienliche Hinweise bitte an den Dauerdienst des LKA OÖ unter der Telefonnummer 059133/40-3333.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden