Sa, 21. Oktober 2017

Neuer Fahrplan

11.12.2008 16:32

Park & Ride ohne Züge zur Hauptverkehrszeit

Der neue Fahrplan der ÖBB ist derzeit wie die Post: Er bringt nur wenigen etwas. Schon gar nicht den Pendlern. Denn bestehende Lücken wurden nicht geschlossen. So gibts beim Park & Ride-Platz in Pulgarn von 7.40 Uhr bis 9.13 Uhr keine Öffi-Anbindung. Und auch der Süden bleibt im Öffi-Schatten. Der neue Fahrplan ab Montag bringt kaum Verbesserungen für Pendler.

In St. Nikola etwa wurden Züge gestrichen, nun müssen die Pendler nach Grein fahren. "Dort gibts aber zu wenige Parkplätze", weiß Max Oberleitner vom ÖAAB. Er fordert Verbesserungen - auch bei der Anbindung in Pulgarn. Sonst ist der Park & Ride-Platz umsonst. Doch die Lücke lässt sich nicht schließen, weil Regionalzüge durchfahren müssen, um in Linz Intercitys zu erreichen, so ÖBB-Sprecher Mario Brunnmayr.

Park&Ride-Konzept gefordert
Dabei fordert die ÖVP längst ein umfassendes Park&Ride-Konzept im Großraum Linz. Auch für den Süden. Doch dort bleibt die Zwei-Kilometer-Lücke beim vierspurigen Ausbau der Westbahn bei Pichling zumindest bis 2015 - denn Bundeskanzler Werner Faymann erklärte deutlich: "Es werden keine Bahnprojekte vorgezogen." "Und da die Stadt im Süden keine Alternative bietet - eine Straßenbahn bringt ohne Ausbau der Westbahn nichts", betont Mobilitätsstadtrat Jürgen Himmelbauer, "bleiben nur die täglichen Staumeldungen."

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).