Di, 17. Oktober 2017

"Meilenstein"

11.12.2008 10:20

Forscher entwickeln durchsichtigen Speicherchip

Einer Gruppe südkoreanischer Wissenschaftler vom Korea Advanced Institute of Science and Technology (KAIST) ist es gelungen, einen Computer-Chip zu konstruieren, der vollständig durchsichtig ist. Damit wurde der weltweit erste funktionierende Speicherchip umgesetzt, der zur Gänze aus transparenten Materialien besteht. Die Entwickler berichten von der "Transparent Resistive Random Access Memory" (TRRAM) genannten Technologie in der aktuellen Ausgabe des Wissenschaftsjournals "Applied Physics Letters".

Der neue Chip ist von der Bauart her vergleichbar mit der CMOS-Technologie, die zur Herstellung integrierter Schaltungen verwendet wird. Die TRRAM-Chips sind nichtflüchtige Speicher, behalten die Daten also auch, wenn kein Strom angelegt ist. Technisch baut die neue Chiptechnologie auf bereits existierender RRAM-Technik auf, die sich derzeit ebenfalls in der Entwicklung für künftige Speicheranwendungen befindet. Mit dieser Technologie wurde die Vorarbeit für die aktuelle Entwicklung geleistet, denn RRAM ist bereits in einem hohen Maße transparent.

Unsichtbare Elektronik
"Diese Chips sind ein Meilenstein bei der Entwicklung transparenter Elektronik", sagt Jung Won Seo, einer der Autoren des wissenschaftlichen Artikels in Applied Physics Letters. Durch die Integration von transparenten elektronischen Bauteilen wird es möglich, integrierte Systeme unsichtbar zu verbauen", so der Physiker. Denkbar wären beispielsweise durchsichtige Monitore, bei der die unsichtbare Elektronik in das Glas eingearbeitet ist.

Kostengünstige Produktion
Laut den Koreanern ist die Herstellung der TRRAM-Bausteine einfach und kostengünstig zu realisieren. Der Grund liegt darin, dass jedes transparente Material sowohl als Basissubstrat als auch als Elektrode verwendet werden kann. Auf den Markt könnten die Chips in etwa drei bis vier Jahren kommen. In jedem Fall sind sich die Wissenschaftler sicher, dass die Elektronik mit Hilfe der durchsichtigen TRRAM-Bausteine in völlig neue Anwendungsbereiche vorstoßen werde. (pte)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden