Do, 23. November 2017

Tatwaffe gefunden

12.12.2008 10:49

Zweiter Vöcklabrucker Bankräuber „unsichtbar“

Der zweite Bankräuber von Vöcklabruck ist wie vom Erdboden verschluckt. Der angebliche Russe hatte, wie berichtet, gemeinsam mit einem 23-jährigen Polen die Vöcklabrucker VKB-Filiale überfallen. Stadtpolizist Franz Mitzka fing den Polen, der Russe konnte aber im Trubel des Standlmarkts am Stadtplatz untertauchen.

"Am Stadtplatz in Vöcklabruck stehen beim Adventmarkt sehr viele Standln, da ist der Russe untergetaucht. Der Pole trug eine helle Jacke und einen schwarzen Rucksack, war deshalb bei der Verfolgung gut zu sehen. "Der Russe musste nur zweihundert Meter zurücklegen, dann war er weg", so Ermittler. Abends fanden Kriminalisten auf einem Parkplatz beim Gemüsegeschäft Mairinger die Jacke und die Waffe des Flüchtigen. Sein Komplize sitzt, er hatte die Beute bei sich, die 100.000 Euro ausgemacht haben soll!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden