Do, 26. April 2018

Geglückte OP

10.12.2008 14:27

Abgetrenntes Kater-Gesicht wieder angenäht

Einer ungewöhnlichen Operation verdankt Kater Edgar sein Leben: Der vierjährigen Hauskatze war vermutlich durch den Keilriemen eines Autos, unter dem sie sich wärmen wollte, die Hälfte des Gesichts abgetrennt worden. Beherzte Veterinäre einer Bostoner Tierklinik konnten diese aber in einer einstündigen Operation wieder annähen.

Drei Tage lang hatte sein Besitzer in Winthrop, US-Bundesstaat Massachusetts, seinen allzu gerne herumstreunenden Edgar schon vermisst, als er ein klägliches Miauen aus dem Abfalleimer vor seinem Haus vernahm. Dorthin hatte sich der Kater verkrochen, nachdem er vermutlich vom Keilriemen eines Autos, unter dem er sich wärmen wollte, schwer verletzt worden war. Das halbe Gesicht hing von seinem Kopf.

Unter Schock stehend, brachte der Katzenbesitzer Edgar so schnell wie möglich zu Dr. Michael Pavletic ins „Angell Animal Medical Center“ in Boston. Zum Erstaunen des Arztes fehlte der Katze außer dem abgetrennten Gesicht offenbar nichts. Edgar schnurrte, versuchte sogar an der abgetrennten Haut zu kauen.

Der Tierarzt trommelte sofort sein Team zusammen und nähte dem Kater mit 35 Stichen die Haut des Gesichts wieder an den Kopf. Edgar überstand die OP ohne Probleme und ist auf dem besten Wege der Genesung. „Er muss nur ein wenig Medizin nehmen“ und schon sei alles wieder gut, ist Dr. Paveltic zufrieden. Katzen haben eben doch neun Leben…

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden