Sa, 16. Dezember 2017

Lässt nix anbrennen

10.12.2008 12:38

Marc Terenzi flirtet heftig mit der "Berlinackten"

Sarah Connors Noch-Ehemann Marc Terenzi lässt offenbar nichts anbrennen. Seitdem die Trennung der beiden bekannt ist, wird der 30-jährige Sänger laufend mit hübschen Frauen an seiner Seite gesichtet. Jüngstes Beispiel: Am vergangenen Wochenende hat Marc heftig mit der „Berlinackten“ Bai Ling geflirtet – heiße Tänze, harte Drinks und Händchenhalten inklusive.

Dass diese Neuigkeiten Sarah freuen werden, darf bezweifelt werden. Zwar sind die beiden bereits getrennt, die Scheidung nur mehr eine Frage der Zeit, doch hat Marc mit Sarah zwei gemeinsame Kinder und will Weihnachten mit seiner Familie verbringen. Da mutet es nicht besonders feinfühlig an, sich bei jeder sich bietenden Gelegenheit mit einer anderen Frau zu zeigen.

Bai Ling, die für ihre freizügigen Outfits und provokanten Auftritte bekannt ist, hat der 30-Jährige am Sonntagabend bei der "Movie meets Media"-Party in Hamburg getroffen. Die beiden seien sich schnell näher gekommen, hätten zusammen getanzt und getrunken. Bilder zeigen die 38-Jährige und den Sänger sogar Händchen haltend. Laut "Bild" verließen Marc und Bai Ling die Party gemeinsam, besuchten in der Stadt noch eine Bar. Und verschwanden schlussendlich angeblich in einem Hotelzimmer.

"Wir haben ein großartiges Verhältnis"
Sarah hingegen war am Sonntagabend zu Gast bei Günther Jauchs Jahresrückblick "2008! Menschen, Bilder, Emotionen" – und schwärmte geradezu davon, wie gut sie und Noch-Ehemann Marc sich seit der Trennung verstehen würden. "Wir sortieren uns gerade, gewöhnen uns an die Situation, geben uns große Mühe. Wir haben ein großartiges Verhältnis, das kann ich zum Glück sagen", so die 28-Jährige in der RTL-Show. Auch Weihnachten wollen alle zusammen in Sarahs und Marcs Haus in Bremen verbringen – auch Marcs Mutter will kommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden