Fr, 19. Jänner 2018

Spätes Mutterglück

09.12.2008 13:29

Inderin wurde mit 70 zum ersten Mal Mutter

Rajo Devi (im Bild mit ihrem Neugeborenen und ihrem Ehemann) ist zusammen mit einer gleichaltrigen Landsfrau die älteste Mutter der Welt. Die 70-jährige Inderin hat laut „Times of India“ eine gesunde Tochter zur Welt gebracht. Den Angaben zufolge ist sie die weltweit erste Frau, die ihre erste Schwangerschaft mit über 70 Jahren erfolgreich beendet hat. Omkari Panwar hatte im Juli ebenfalls in diesem Alter Zwillinge geboren - sie war im Gegensatz zu Devi jedoch schon Mutter von zwei Kindern. Außerdem konnte sie keine Geburtsurkunde vorweisen, was den Rekord infrage stellt.

Rajo Devi hatte bereits seit 50 Jahren versucht, schwanger zu werden – doch ohne Erfolg. Auch ihr 72-jähriger Ehemann, der schon zwei gescheiterte Ehen hinter sich hat, durfte sich nicht über Nachwuchs freuen. Nachdem die Ärzte einer Klinik in Nordindien ihr Okay gegeben hatten, versuchte es das Paar mit einer künstlichen Befruchtung. Und diesmal klappte es endlich.

Vor wenigen Tagen brachte die Frau ihre Tochter zur Welt. Beiden geht es laut „Times of India“ sehr gut.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden