Mi, 24. Jänner 2018

55 mehr als erlaubt

08.12.2008 20:03

Ehepaar hielt 64 Hunde in zwei Zimmern

Ein französisches Ehepaar im Seniorenalter hat in zwei Zimmern seines Hauses 64 Hunde gehalten. "Das ist ein absoluter Rekord", sagte ein Tierschützer der Zeitung "Le Parisien". Es habe sich vor allem um Cockerspaniel gehandelt. In Frankreich sind höchstens neun Hunde pro Haushalt erlaubt.

Ein Nachbar hatte die Behörden informiert, da die Hunde mehrfach seine Hühner getötet hatten. Er habe jedoch nicht geahnt, dass die beiden derart viele Vierbeiner halten.

"Als wir in das Haus wollten, haben alle Hunde angefangen zu bellen. Es war eine beeindruckende Meute", sagte ein Kommunalbeamter in dem südwestfranzösischen Ort Castelmoron-sur-Lot, der den Einsatz von Polizei und Tierärzten begleitete. Die Frau sei sehr traurig gewesen, dass sie nur neun Hunde behalten durfte.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden