Fr, 24. November 2017

Knauserig

07.12.2008 13:58

Queen spart heuer sogar am Geschenkpapier

Die britische Königin ist für ihre Sparsamkeit berühmt, doch in der Finanzkrise knausert sie angeblich nun auch mit Weihnachtsgeschenken: Der langjährige königliche Zulieferer der in Großbritannien beliebten Weihnachts-Cracker wurde nach Angaben der Sonntagszeitung "News of the World" angewiesen, weniger teure Gaben in den Knallbonbons zu verstecken. In den vergangenen Jahren waren in den Crackern luxuriöse Geschenke wie Manschettenknöpfe oder teure Feuerzeuge zu finden.

Zudem soll Königin Elizabeth II. ein Limit von 50 Pfund (58 Euro) pro Familienpräsent gesetzt haben. Um zusätzliches Geld zu sparen, lässt die 82-Jährige die Päckchen in gebrauchtes Geschenkpapier einwickeln.

Auch sollen die Queen-Enkel Prinz William und Prinz Harry ermahnt worden sein, ihre Weihnachtsferien nicht zu ausschweifend zu gestalten, berichtete die Zeitung. Damit wolle die Monarchin zeigen, dass auch die Königsfamilie in schweren wirtschaftlichen Zeiten nicht mit Geld um sich werfe.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden