So, 21. Jänner 2018

Mann mit Biss

05.12.2008 12:14

Chinese weckt seine Frau aus dem Koma

Ein Chinese hat seine Frau aus einem zehnjährigen Koma geweckt, indem er ihr in die Zehen biss. Die heute 27-Jährige hatte bei einem Arbeitsunfall schwere Kopfverletzungen erlitten und lag bis vor kurzem im Tiefschlaf in Shenyang in der Provinz Liaoning. Doch dann hatte ihr Gatte die Idee, an den Zehen der Koma-Patientin zu knabbern. Und das half.

„Ich habe jemanden reden gehört, der meinte, dass die Füße das Zentrum vieler Nerven sind. Deshalb habe ich es versucht“, erzählte der Mann der Zeitung „Liao Sheng“. Zuvor hatte er Musik gespielt, mit ihr gesprochen, sie gekitzelt – doch alles ohne Erfolg. Bis er es mit dem Knabbern an den Zehen versuchte, die Frau die Augen aufriss und aus ihrem Tiefschlaf erwachte.

„Ich bekam eine Gänsehaut. Plötzlich ergriff sie mein Handgelenk. Es war so, als ob ein toter Mensch nach deiner Hand greift“, sagte der Chinese. Die Frau kann schon wieder ihre Arme bewegen und lachen. Jetzt lernt sie mit der Hilfe ihres Ehemanns das Sprechen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden