Sa, 25. November 2017

Brutale Weihnacht

03.12.2008 14:33

In Santa-Claus-Themenpark fliegen die Fetzen

Große Aufregung herrscht derzeit um einen britischen Themenpark, der sich eigentlich dem friedlichen Weihnachtsfest verschrieben hat. In der südenglischen Grafschaft Hampshire fliegen nämlich seit einigen Wochen sprichwörtlich die Fetzen, Beschwerden von besorgten Eltern nahmen in letzter Zeit überhand. Alleine in den letzten Tagen beschwerten sich über 1.300 empörte Menschen über die rauen Sitten im Unterhaltungspark. In den letzten Wochen kam es nämlich zu vermehrten Schlägereien zwischen Besuchern und den im Park beschäftigten Weihnachtsmännern und Elfen.

Ein ehemaliger Angestellter berichtete einer englischen Zeitung, dass vor wenigen Tagen ein erboster Vater einem Weihnachtsmann an den Kragen wollte, da er sich ungerecht behandelt fühlte. Der Mann hatte sich mit seinem Kind über vier Stunden in einer Schlange angestellt, nur um ein Foto von seinem Sohn mit Santa Claus zu bekommen. Dieser weigerte sich allerdings, den Kleinen auf den Schoß zu nehmen, woraufhin der Vater Rot sah.

Drei Elfen verprügelt
Ein weiterer Mitarbeiter berichtete, dass es in letzter Zeit immer wieder zu verbalen Übergriffen von Besuchern auf die Angestellten gekommen sei. "Ich arbeite hier seit 20 Jahren, aber so viele Beschwerden innerhalb so kurzer Zeit hat es noch nie gegeben", wird der Mann zitiert. Außerdem seien in den letzten Wochen zumindest drei Elfen und drei Sicherheitsleute verprügelt worden.

Hohe Preise – wenig Leistung
Mit ein Grund für die steigende Aggression der Besucher könnte sein, dass die doch sehr geschmalzenen Preise (der Eintritt kostet umgerechnet 30 Euro) teilweise in keinem Verhältnis zu den gebotenen Leistungen stehen. Viele erzürnte Besucher haben in ihren Beschwerden den Themenpark als "besseren Flohmarkt" mit einer stillgelegten Eislaufbahn und einem "Rudel Huskies auf einem Schlammfeld" beschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden