Mo, 20. November 2017

„Mobiler Computer“

03.12.2008 11:55

Nokia stellt sein neues Smartphone-Flaggschiff vor

Im Rahmen der hauseigenen Messe "Nokia World 2008" hat der finnische Handy-Hersteller am Dienstag mit dem "Nokia N97" sein neues Smartphone-Flagschiff präsentiert. Mit einem 3,5 Zoll großen Touchscreen-Display, einer QWERTZ-Tastatur sowie 32 Gigabyte internem Speicherplatz ist das N97 laut Nokia speziell auf die mobile Internetnutzung ausgelegt und soll dem Nutzer als "mobiles Fenster" zu den bevorzugten Online-Communitys und Websites dienen. Auch als Musikplayer und Kamera versteht sich das Gerät.

Nokia selbst preist das N97 daher als den "weltweit fortschrittlichsten mobilen Computer" an. "Wir glauben, dass die Bezeichnung 'mobile Computer' am treffendsten jene mobilen Geräte beschreibt, welche die besten Elemente und Features eines Mobiltelefons und eines Personal Computers vereinen", sagt Nokia-Sprecherin Barbara Fürchtegott.

Das 3,5 Zoll große Touchscreen-Display bietet dafür eine Auflösung von 640 mal 360 Pixeln und bis zu 16 Millionen Farben, was Apples iPhone klar aussticht. Ferner bieten 32 GB interner Speicher, die um eine microSD-Karte mit bis zu 16 weiteren GB ergänzt werden können, viel Platz für Musikstücke und Multimedia-Dateien. Die Tastatur dient als Eingabehilfe beispielsweise für E-Mails, SMS oder Texte. Zum Fotografieren wartet das N97 mit einer Fünf-Megapixel-Kamera mit Carl-Zeiss-Optik auf.

Ein GPS-Empfänger und ein elektronischer Kompass versprechen eine leichte Positionierung. Dadurch soll es für N97-User ein Leichtes werden, auch standortbezogene Informationen über Online-Communities auszutauschen. Den Aspekt des individuellen Online-Erlebnisses unterstreicht auch der N97-Startbildschirm: Er bietet schnellen Zugriff auf die bevorzugten Kontakte, Inhalte und Medien des Nutzers und kann mithilfe von Widgets entsprechend persönlicher Vorlieben gestaltet werden. Damit die Web-Inhalte auch aufs Handy kommen, unterstützt das N97 neben WLan auch das schnelle HSDPA.

Laut Nokia soll das N97 ab dem ersten Halbjahr 2009 für voraussichtlich 550 Euro ohne Mobilfunkvertrag erhältlich sein. (pte)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden