Fr, 20. Oktober 2017

Schnelle Krabbler

03.12.2008 13:34

Chinesische Mütter schicken Babys ins Rennen

Schnuller raus, Windeln festgezurrt – und los! Baby-Rennen sind in China der letzte Schrei. Und die kleinen Sprintasse in Pampers krabbeln nicht nur für die Ehre, sondern auch für ein kleines finanzielles Zubrot für ihre Mamis.

Bei den besonders im asiatischen Raum populären Krabbel-Rennen wetten die Eltern darauf, welches Kleinkind am schnellsten über die Ziellinie krabbelt, robbt oder, so das Baby schon auf zwei Beinchen gehen kann, purzelt. So manche Mama hilft mit kleinen Schubsern in die richtige Richtung nach. Außerdem werden die fitten Kleinen mit Klatschen und Zurufen angefeuert.

Für die chinesischen Mütter und Väter ist diese Art von Kinderrennen nicht nur eine Möglichkeit, ein wenig dazuzuverdienen, sie halten ihre Babys damit auch fit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).