Sa, 25. November 2017

Hohe Gebühren

01.12.2008 16:40

Unmut über Linzer Handyparken

Böse Zungen behaupten: Das ist schon eine Spar-Anlage... Immer häufiger werden die Beschwerden über das Linzer Handypark-Modell. Vor allem die Tarife von bis zu 49 Cent plus einer Grundgebühr von einem bis fünf Euro, die zusätzlich zur Parkgebühr anfallen, vertreiben viele potenzielle Kunden.

"Ich finde die Zusatzgebühren ungeheuerlich. Warum ist es in Wien oder Wels möglich, dass man ohne Zusatzkosten parken kann, aber nicht in Linz", fragen viele Krone-Leser. Zumal etwa in Wien ein SMS beim Parkvorgang reicht - in Linz aber ist ein Anruf mit dem Code der Kurzparkzone (steht am Automaten) nötig, dazu braucht man eine Plakette, die man nach der Registrierung auf www.mobil-parken.at bekommt und auf der Windschutzscheibe platzieren muss.

"Wenn das überall so wäre, wär meine Windschutzscheibe voll", kritisiert ein Leser. Auch die junge Wirtschaft der WKOÖ hat bereits die zu hohen Tarife kritisiert. Die aber - wie berichtet - wohl bald gesenkt werden, soll es doch bis Februar zwei zusätzliche Anbieter geben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden