Mo, 18. Dezember 2017

"Fest der Hiebe"

01.12.2008 16:39

Kate Moss schlägt Lover Jamie Hince blaues Auge

Model Kate Moss und ihr Lover Jamie Hince sind mit böse aussehenden Gesichtsverletzungen bei einer Veranstaltung in London aufgetaucht. Moss' Wange zierten Kratzer, Hince trug ein mächtiges Veilchen zur Schau. Offiziell behaupteten die beiden, Hince sei beim Aufhängen von Dekoration von der Leiter gefallen. Doch wie sich jetzt herausstellte, war das gelogen.

In Wahrheit waren die beiden sich ausgerechnet wegen des Fests der Liebe in die Haare geraten. „Wir hatten einen Streit, was wir zu Weihnachten machen sollen“, erklärte Moss laut „Daily Mail“ ihren derangierten Zustand anderen Gästen auf einer Party von Freundin und Designerin Stella McCartney.

„Wir hatten eine kleine Rauferei, und ich trug einen großen Ring, der ihn voll aufs Auge getroffen hat“, so Moss. Aber niemand müsse sich Sorgen machen, „jetzt ist alles wieder okay“ . Sie beide wären einfach ein normales Paar mit Höhen und Tiefen – „wie jeder andere auch“.

Ein Zeuge des Moss-Geständnisses sieht das anders. Er sagte gegenüber der britischen Zeitung: „Es ist schon ziemlich seltsam, wenn da zwei Arm in Arm stehen und darüber sprechen, dass sie 24 Stunden zuvor einen Faustkampf ausgetragen haben.“

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden