Do, 23. November 2017

Baby-Gerücht

01.12.2008 17:36

Ein zweites Kind für Verona und Franjo Pooth?

Die Gerüchteküche brodelt: Verona Pooth soll zum zweiten Mal schwanger sein. Auslöser für die Spekulationen sind Bilder der 40-Jährigen von der Bambi-Verleihung am vergangenen Donnerstag. Denn auf ein paar der Fotos ist unter ihrem Kleid ein kleines Bäuchlein zu erahnen.

Seit Längerem war Verona wieder einmal gemeinsam mit ihrem Ehemann Franjo, der wegen der Millionenpleite seiner Firma Maxfield sowie wegen des Verdachts der Bestechung und Insolvenzverschleppung im Zentrum von Ermittlungen steht, bei einer Gala erschienen. Doch die Blicke waren nicht lange auf den 38-Jährigen gerichtet, denn unter dem grünen Seidenkleid seiner ihm Angetrauten zeichnete sich ein kleines Bäuchlein ab. Zudem wollen aufmerksame Augenzeugen beobachtet haben, dass Verona den ganzen Abend über keinen Schluck Alkohol, sondern nur Mineralwasser trank. Franjo und Verona haben zusammen einen Sohn, den kleinen San Diego, und wünschen sich ein zweites Kind. Ob es nun so weit ist, wird sich früher oder später herausstellen.

Weitere Aufreger bei der Gala
Doch auch sonst ist bei der Bambi-Gala so Einiges passiert, das nicht im TV zu sehen war, wie die „Bild“ berichtete. Wie zum Beispiel, dass die mit einem Bambi ausgezeichnete Autorin Cornelia Funke von der Bühne stolperte und sich bei ihrem 60-Zentimeter-Sturz den Fuß verstauchte.

Barbara Schöneberger soll am Vorabend der Gala überraschenden Besuch in ihrem Hotelzimmer bekommen haben, als sie nackt im Bett lag. Während der Bambi-Verleihung habe ihr dann jemand auf die Schulter getippt und sich als Teil des Paares zu erkennen gegeben, das in der Nacht an ihrem Bettchen gestanden hatte. Darauf Schöneberger: „Ich hätt Sie nicht erkannt, ich hab sieben Dioptrien.“

Und für Aufregung hat einmal mehr Stefan Raab gesorgt – indem er Uschi Glas beleidigte. In seiner Dankesrede sagte der TV-Star: „Ich möchte mich heute Abend mal bei einer Frau bedanken, ohne die ich nicht hier oben stünde. Bei Uschi Glas ... danke, Mama!“ Doch die fand das gar nicht lustig, meinte sogar, die Aussage sei verletzend gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden