Sa, 18. November 2017

16-köpfige Gang

01.12.2008 16:31

Jugendbande in Vöcklabruck ausgeforscht

Eine 16-köpfige Jugendbande ist im Bezirk Vöcklabruck ausgeforscht worden. Die Mitglieder im Alter von 14 bis 18 Jahren begingen Einbrüche, beschädigten öffentliche Einrichtungen und Autos und stahlen Geld. Der Wert des Diebesgutes beträgt rund 10.000 Euro, der angerichtete Sachschaden etwa 8.000 Euro.

Die Jugendlichen hatten seit Jänner ihr Unwesen getrieben. Die Schüler, Lehrlinge und Arbeitslosen, die zum Teil mit Schlagringen und Ruten ausgerüstet waren, suchten sich die Objekte meistens wahllos aus. Sie schlugen Fenster und Türen ein und ließen Bargeld, Navigationsgeräte, Fotoapparate und anderes mitgehen. Zudem wurden eine Telefonzelle und ein Pkw beschädigt, Wände, Türen und Verkehrszeichen angesprayt und zerstört sowie ein Kaugummiautomat aufgebrochen.

Auch Sportstätten ausgeräumt
Darüber hinaus stahl die Bande aus Sportstätten Paintball-Gewehre und aus verschiedenen Betrieben unter anderem Mopedteile und -zubehör, Helme, Handschuhe, Rückenprotektoren und ein Mini-Bike. Anschließend verkaufte sie die Beute. Die Jugendlichen wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden