Sa, 25. November 2017

Gar nicht peinlich

28.11.2008 11:09

Britney Spears begeistert Bambi-Publikum

Pop-Prinzessin Britney Spears war das Gesprächsthema Nummer eins bei der 60. Verleihung des ältesten deutschen Medienpreises, des Bambis, in Offenburg: Viele der 1.200 geladenen Gäste zollten der 26 Jahre alten US-Sängerin Respekt - dafür, dass sie ihrem persönlichen Tief entronnen ist und es wieder an die Spitze der Musik-Charts geschafft hat. Die zweifache Mutter nahm ihren Bambi in der Kategorie Pop International lächelnd, aber schweigend entgegen. Laudator Karl Lagerfeld überreichte ihr den Preis für ihr "Comeback als Paradiesvogel, Künstlerin und aus vielen anderen Gründen". krone.at hat die besten Bilder von Brits Auftritt sowie vom restlichen Abend. Klick dich durch!

"Ich finde es gut, dass Britney einen Bambi bekommt, denn sie braucht jetzt etwas zum Festhalten", bemerkte Komiker Mike Krüger in Anspielung auf die privaten Schwierigkeiten von Spears. Zuletzt hatte die 26-Jährige mit Alkohol-Eskapaden, dem Sorgerechtsstreit um ihre beiden Kinder und Psychoabstürzen in den Schlagzeilen gestanden. Die "TV-Weltpremiere", wie Moderator Harald Schmidt es nannte, ihres aktuellen Hits "Womanizer" im Vamp-Look (siehe Infobox) ließ jedoch keine Zweifel daran, dass Britney aktuell wieder in Bestform ist.

Einen ersten Einblick in Britneys neues Video "Circus" sowie die Album-Kritik findest du in der Infobox!

In der Kategorie Shooting-Star wurde hingegen die britische Soulsängerin Leona Lewis ausgezeichnet; sie sang ihren Hit "Bleeding in Love". Rockröhre Pink gab ihren aktuellen Hit "Sober" zum Besten, musste aber ohne Bambi nach Hause gehen.

Die Superstars Meg Ryan und Keanu Reeves brachten schließlich Hollywood-Stimmung in den badischen Stammsitz des Hauses Burda. Schauspieler Christian Berkel lobte Meg Ryan für ihre selbstironische Haltung, die selten sei in ihrem Beruf. Auf Englisch sagte er: "Wir lieben Sie für Ihre Schönheit, Ihren Charme und ihr unglaubliches Talent." Diane Kruger hielt die Laudatio auf US-Modedesigner Tommy Hilfiger.

Den ersten Bambi des Abends erhielt vor den rund 1.200 Gästen Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton. Er wurde mit einem Sonderpreis ausgezeichnet, der ihm von Tennis-Legende Boris Becker überreicht wurde. "Dieser Preis geht an alle hinter mir. Tausende haben mich unterstützt, deshalb darf ich heute hier stehen", sagte Hamilton. "Supertalent"-Jurorin Sylvie van der Vaart, die von Schmidt als "niederländische Königin der Herzen" angekündigt wurde, nannte Hamilton "diszipliniert, aber verwegen und ganz lecker".

Die ersten Standing Ovations nahm mit Tränen in den Augen der Olympiasieger im Gewichtheben, Matthias Steiner, entgegen. Ex-Schwimmstar Franziska van Almsick überreichte dem Spitzensportler das goldene Rehkitz und erinnerte daran, dass er auf dem Treppchen in Peking mit der Erinnerung an seine gestorbene Frau die Herzen berührt hatte.

Für ihren Kinohit "Keinohrhasen" bekamen Til Schweiger und Nora Tschirner jeweils einen "Zweiohrbambi", wie Laudatorin Iris Berben sagte. Sie lobte Schweiger als glänzenden Regisseur, begabten und richtig gut aussehenden Schauspieler. Der Geehrte sagte, er habe jetzt vier Bambis, "für alle Kinder einen".

Die in der Kategorie Fernsehen ausgezeichnete Schauspielerin Christine Neubauer zeigte sich überglücklich; mit dem Preis erfülle sich ein Kindheitstraum, sagte sie. Sie freue sich umso mehr, als sie keine Schauspielerin sei, "die mit einem großen Knall daherkommt". "Ich kann nicht mit Skandalen dienen, das tut mir leid, das ist für die Presse sehr schwierig." Gar nicht erschienen war der 104-jährige Johannes "Jopie" Heesters, der vom vergangenen Jahr an jedes Jahr einen Bambi erhalten soll. Er spielt zurzeit in Hamburg Theater.

Frank Plasberg, der mit einem Bambi in der Kategorie Moderation ausgezeichnet wurde, brachte zur Preisverleihung seine Mutter mit. Er widmete den Preis seinen Eltern und dankte seinem Team, welches "das Unmögliche möglich gemacht hat: mich". Der 80-jährige Schauspieler und Weltenbummler Hardy Krüger, der für sein Lebenswerk geehrt wurde, nahm seinen Preis sichtlich gerührt von Claudia Cardinale entgegen.

Zu den Preisträgerin gehören außerdem Kinderbuch-Autorin Cornelia Funke ("Tintenherz"), Opernstar Placido Domingo, der Fernseh-Entertainer Stefan Raab und RTL-Nachrichtensprecher Peter Kloeppel. Als bester deutscher Schauspieler wurde Michael "Bully" Herbig, als beste deutsche Schauspielerin Johanna Wokalek ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden