So, 19. November 2017

Familientragödie

01.12.2008 11:48

Pensionist erschießt Ehefrau, danach Selbstmord

Ein 86-jähriger Pensionist hat in Klosterneuburg (Bezirk Wien-Umgebung) seine Ehefrau erschossen und anschließend Selbstmord begangen. Motiv für die Bluttat dürften gesundheitliche Probleme der Pensionistin gewesen sein. Auch psychische Schwierigkeiten wurden genannt.

Ein Angehöriger fand die beiden Leichen am Mittwochnachmittag in der Wohnung des Paares. Der 87-Jährige erschoss seine Ehefrau im Schlaf, vermutlich in der Nacht bzw. am Abend zuvor. Danach richtete der Mann die Waffe gegen sich selbst.

Abschiedsbriefe wurden vorerst keine gefunden. Das Paar hatte aufgrund gesundheitlicher Probleme kürzlich umziehen müssen, von einem Einfamilienhaus in eine andere Wohnung. Die Tatwaffe, eine Pistole, hat der Mann ersten Angaben nach legal besessen.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden