Mi, 22. November 2017

Zweifelhafte Ehre

01.12.2008 17:38

Die hässlichsten Gebäude der Welt

Wenn man die Welt bereist, hofft man natürlich, möglichst viele besondere Erlebnisse und Eindrücke von allen Destinationen mitnehmen zu können – und das im positivsten Sinn. Und Schönheit liegt bekannterweise ja im Auge des Betrachters. Dennoch, bei manchen Sehenswürdigkeiten lässt sich über Geschmack sehr wohl streiten. Das Internetportal VirtualTourist.com hat daher ein Ranking der etwas anderen Art und Weise ins Leben gerufen: Es kürte kurzerhand die zehn hässlichsten Gebäude der Welt. Welchen Gebäuden diese höchst zweifelhafte Ehre zuteil wurde, das erfährst du hier.

Platz 1 – Boston City Hall
Zur Zeit seiner Errichtung sicherlich modern wird das Rathaus von Boston, Massachusetts heute für seine trostlose Fassade kritisiert, sowie dafür, dass es mit dem übrigen Stadtbild einfach nicht zusammen passen will. Glücklicherweise ist das streitbare Objekt von anderen, attraktiveren Gebäuden umringt.

Platz 2 – Tour de Montparnasse
Der Montparnasse-Turm in Paris ragt weithin sichtbar aus dem wunderschönen Häusermeer der übrigen Stadt hervor. Böse Zungen behaupten dennoch, dass es einen guten Grund gibt, den Turm zu besuchen: Ein Blick von seiner Aussichtsplattform ist die einzige Möglichkeit, das Stadtbild ungestört ohne ihn zu betrachten.

Platz 3 – Lucky Shoe Denkmal
Das Lucky Shoe Monument auf dem Dach von Finnlands zweitgrößtem Shopping-Zentrum hat die Gestalt eines überdimensionalen Hufeisens, und soll, trotz aller ästhetischen Bedenken den Bewohnern von Tuuri und all seinen Besuchern Glück bringen.

Platz 4 – Metropolitan Cathedral
Die Metropolitan Cathedral im englischen Liverpool ähnelt optisch einer Weltraumkapsel, was bereits eine ganze Menge an Scherzen hervorgebracht hat. Trotz allem ist die Kathedrale von Innen absolut sehenswert und sehr beeindruckend.

Platz 5 – Port Authority Bus Terminal
Der Busbahnhof in New York City ist ein gewaltiges Gebäude, das zu einem großen Teil aus Eisen errichtet wurde. Der Betrachter kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass die Bauarbeiten an dem Bahnhof niemals so wirklich abgeschlossen wurden. Für New Yorker und Touristen ist es allemal ein Grund, auf den Zug auszuweichen.

Platz 6 – Torres de Colón
Die beiden Türme ragen weit aus dem Häusermeer von Madrid und lösen eine Assoziation mit Salz- und Pfeffer-Streuern aus. Bei den Einheimischen werden die Türme auch oft als „El Enchufe“ , zu Deutsch „Stecker“, bezeichnet, da die Verbindungsteile irgendwie an einen Stromanschluss erinnern.

Platz 7 – Liechtenstein Museum of Fine Arts
Das Museum in Vaduz ist sehr minimalistisch designt  - für die einen eine Pracht, für die anderen eine Plage. Und irgendwie scheint das Gebäude sich dennoch auf eine seltsame Art und Weise ins Stadtbild einzufügen.

Platz 8 – Das schottische Parlament
Stein, Eiche und Bambus dominieren die Erscheinung des schottischen Parlaments. Das Gebäude sorgt für jede Menge Diskussionen bei den Schotten, will doch die Optik so gar nicht zum Rest der Hauptstadt Edinburgh passen.

Platz 9 – Birmingham Central Library
Das Bibliotheksgebäude ist in einem architektonischen Stil erbaut, der auch als Brutalistischer Stil bekannt ist. Wenig überraschend wird daher auch immer wieder der Abriss der Bibliothek diskutiert.

Platz 10 – Statue von Peter dem Großen
Auf dem letzten Platz des Rankings findet sich die Statue von Peter dem Großen in Moskau. Das Denkmal ist 15 Stockwerke hoch und wurde von einem umstrittenen Künstler, Zurab K. Tsereteli, designt. Er versuchte sich auch an einer Statue von Christoph Kolumbus – diese wurde jedoch mehrmals von den Amerikanern dankend abgelehnt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden