So, 19. November 2017

Vladimir „Wollust“

25.11.2008 17:48

Transvestit siegt bei Italiens „Celebrity Survivor“

Der Italiener Vladimir Luxuria, der vor zwei Jahren als erster Transvestit zum Parlamentarier gewählt worden ist, hat die italienische Version der populären Reality-Show "Celebrity Survivor" gewonnen. Der 43-jährige Luxuria (lateinisch für "Wollust") erhielt eine überwältigende Mehrheit der Stimmen der TV-Zuschauer, die den Gewinner der Show bestimmen konnten. Luxuria, Ex-Parlamentarier der altkommunistischen Partei "Rifondazione Comunista", verbrachte zehn Wochen auf einem Strand in Honduras mit anderen "Schiffbrüchigen" und lebte dort unter schwierigsten Umständen.

"Ich bewundere die Fähigkeit Luxurias, die Vorurteile zu besiegen. Am Anfang waren Luxurias Parteikollegen und seine Wähler nicht erfreut, ihren Ex-Parlamentarier im Bikini zu sehen, doch die Zuschauer haben Luxurias Mut belohnt", sagte Giorgio Gori, Produzent der Reality-Show. Luxuria wiederum bekundete, er werde die Hälfte des Gewinnerpreises von 200.000 Euro dem Kinderhilfswerk Unicef schenken.

Ikone der italienischen Homosexuellenbewegung
Der 43-Jährige wurde als Vladimiro Guadagno geboren, lebt und kleidet sich aber wie eine Frau - manchmal auch als schrille Drag Queen. Mit seinem Szenenamen ist Guadagno zur Ikone der italienischen Homosexuellenbewegung geworden. Vor zwei Jahren schaffte er mit der Rifondazione Comunista den Sprung in die Abgeordnetenkammer, wurde bei den Parlamentswahlen im April aber nicht wiedergewählt. Der Transvestit setzt sich für die Rechte der Homosexuellen und für die Legalisierung eheähnlicher Partnerschaften ein.

"Er hat wie Obama ein Tabu gebrochen"
Die Tageszeitung der "Rifondazione Comunista" verglich Luxurias Sieg bei der Reality-Show mit dem Wahlerfolg Barack Obamas in den USA: "Mit dem ersten schwarzen Präsidenten im Weißen Haus ist ein Tabu gebrochen worden. Luxuria hat als Sieger der Show 'Celebrity Survivor' das Tabu der Heterosexualität um jeden Preis gebrochen", kommentierte das Parteiblatt.

Luxuria zeigte sich über den Erfolg hoch erfreut. "Indem mich die Italiener als Siegerin der Show gewählt haben, beweisen sie, dass sie viel fortgeschrittener als die Politiker sind", so der Transvestit, dem seine Partei jetzt eine Kandidatur für die Europawahlen im kommenden Frühjahr angeboten hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden