Di, 17. Oktober 2017

Feinschmecker

23.11.2008 17:03

Stopfleber im Wert von 450.000 Euro gestohlen

Einen Monat vor Weihnachten ist im Südosten Frankreichs ein Lieferwagen mit Stopfleber gestohlen und vollständig leergeräumt worden. In dem Lkw waren drei Tonnen der Delikatesse im Wert von geschätzten 450.000 Euro, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Der Wagen war samt Ware in der Nacht auf Mittwoch entwendet worden und zwei Nächte später in einem Wald mehr als 400 Kilometer entfernt wieder aufgetaucht - leer und in Brand gesteckt.

In Frankreich kommt die Stopfleber vor allem beim traditionellen Festtagsessen zu Weihnachten und Neujahr auf den Tisch.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden