Do, 23. November 2017

15 Fragen zum Sieg

21.11.2008 16:28

Gottschalk holt bei Jauch die Million

Thomas Gottschalk hat am Donnerstagabend bewiesen, dass er nicht nur zu den unterhaltsamsten, sondern auch zu den klügsten Köpfen Deutschlands gehört. Nicht nur, dass er nach Oliver Pocher als erst zweiter Promi bei Günther Jauchs Quiz-Show „Wer wird Millionär?“ die Million abräumte, der blonde Riese hält nun auch den Gewinn-Rekord. Denn noch kein Teilnehmer an den Prominenten-Ausgaben der Sendung hat so viel gewonnen wie der Showmaster - was aber auch daran liegt, dass er bereits zum zweiten Mal Gast bei seinem Moderatoren-Kollegen war. krone.at hat die 15 Fragen, die Gottschalk gestellt wurden. Bist du so schlau wie er?

Franziska van Almsick, Inka Bause, die Jacob Sisters in Begleitung ihrer Pudel und eben Gottschalk haben sich auf Günther Jauchs „heißen“ Stuhl gewagt. Doch nur Gottschalk kam bis zur Millionenfrage - und brauchte bis zur zwölften Frage gar keinen Joker. Doch dann musste Tommy aufs Publikum vertrauen. Denn der TV-Star wusste nicht, ob „hinter den Hügeln und keinem bekannt“, das Auenland, das Schlaraffenland, das Lummerland oder das Teletubby-Land liegt.

Die Frage 13 wusste Gottschalk wieder im Alleingang zu beantworten, bei der vorletzten Frage holte er sich ebenfalls Hilfe: den 50:50-Joker und einen Rat aus dem Publikum. Denn eine junge Frau wusste die Antwort auf die Frage, zu was ein Saftsack gehört.

Dann eine Jubelgebärde, als Jauch die letzte Frage vorlas: „Wie hieß Franz Kafkas letzte Lebensgefährtin, die er 1923, ein Jahr vor seinem Tod, kennenlernte? A:Dora Diamant, B:Sarah Saphir, C:Rita Rubin oder D:Olga Opal“. Aber Gottschalk jubelte nicht, weil er die richtige Antwort kannte (er hatte keinen der Namen zuvor gehört, wie er später gestand), sondern weil er den perfekten Telefonjoker hatte: Marcel Reich-Ranicki, der ihm ohne Zögern den Namen der gesuchten Dame verriet.

Insgesamt erspielten die Promis am Donnerstag 1,3 Millionen Euro für einen guten Zweck.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden