So, 19. November 2017

Liebeskranke Fans

20.11.2008 12:58

Garner und Hunziker in Angst vor irren Stalkern

Zwei Frauen in Angst: Hollywood-Star Jennifer Garner und Moderatorin Michelle Hunziker müssen um ihr Leben fürchten – verrückte Stalker haben es auf sie abgesehen. Garner hat vor wenigen Tagen eine einstweilige Verfügung gegen einen 36-Jährigen erwirkt, der sie seit 2002 permanent verfolgen soll. Hunziker, die Ex-Frau von Italo-Sänger Eros Ramazzotti, lebte im Frühjahr in Angst und Schrecken, weil drei – wie sie selbst sagt – „Liebeskranke“ ihr ständig nachgestellt haben. Zwei von ihnen belästigen sie nun schon wieder...

In der Schutzverordnung, die Jennifer Garner gegen ihren Stalker erwirkt hat, wird dem Mann ein „zwanghaftes und beunruhigendes Verhalten“ attestiert. Steven Burky habe der Schauspielerin „Päckchen und Briefe mit wahnhaftem und paranoidem Inhalt“ geschickt und sei ihr „durch das ganze Land gefolgt“.

Der Mann muss nun zu Garner und ihrer Familie mindestens 100 Meter Abstand halten. Außerdem darf er keine Schusswaffe besitzen. „Er ist mittlerweile auf meinem privaten Anwesen aufgetaucht und hat immer wieder betont, dass er davon überzeugt ist, dass er eine Vision von Gott bekam, in der ich auf eine Art und Weise verfolgt werde, die in meinem Tod resultieren könnte“, erzählt Garner.

Brief mit Todesdrohung und Raiserklinge
Nicht viel besser geht es der Schweizer TV-Moderatorin Michelle Hunziker. Nachdem sie nun mehrere Monate ihre Ruhe hatte, haben sich zwei ihrer drei Ex-Stalker zurückgemeldet. „Ich habe wieder Post gekommen. Es ist bereits die x-te Drohung eines Mannes, der mir im letzten Frühling mit dem Tod drohte und eine Rasierklinge mitschickte“, erzählte die 31-Jährige, die seit Jahren in Italien lebt, der „Glückspost“. Von einem anderen Mann erhält sie Briefe aus dem Ausland. Der dritte im Bunde hat sich zum Glück nicht mehr gemeldet. „Die Mühlen der Justiz mahlen langsam. Solange die Revisionsverfahren nicht abgeschlossen sind, können sie mich weiter bedrohen“, so Hunziker.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden