Fr, 15. Dezember 2017

Jetzt wehrt er sich

03.12.2008 17:38

Patrick Swayze stinksauer über "Todesgerüchte"

Patrick Swayze ist wütend über die erneut über ihn verbreiteten Gerüchte, er würde bald sterben. Unter anderem hatte ihm ein US-Magazin zum wiederholten Male nur noch wenige Wochen zu leben gegeben und behauptet, der Krebs habe sich in die Leber vorgefressen. „Blödsinn“, so der 56-jährige Mime stinksauer. Und er gibt sich kämpferisch: „Ich werde leben!“

Nachdem der „National Enquirer“ vor Kurzem den „letzten Countdown“ eingeläutet hatte, reichte es dem Schauspieler, der auch jetzt für eine CIA-Serie vor der Kamera steht. Er gab über das US-Magazin „People“ ein Statement heraus, indem er bestreitet, dass es ihm gesundheitlich schlechter gehe. Er werde weiter kämpfen – mit der Unterstützung seiner Familie und seiner Freunde. Vor allem für sie sei es so grausam, wenn gewisse Medien einen dunklen Schatten über die relativ positive Entwicklung seiner Behandlung aufziehen ließen. „Es macht mich so wütend, obwohl gerade die Hoffnung so kostbar ist.“

Es gehe ihm soweit gut, doch es sei ihm richtig ein Dorn im Auge, dass manche Boulevardmedien laufend Lügen und Falschinformationen über ihn und seinen Gesundheitszustand verbreiten würden. „Sie berichten, dass ich in den letzten Zügen liege und mich bereits von meiner Familie verabschiede“, so der 56-Jährige sauer. „Bauchspeicheldrüsenkrebs ist eine sehr aggressive Krankheit, und von dem Moment an, als ich die Diagnose bekam, wusste ich, dass es ein Kampf um mein Leben wird. Es ist eine Schlacht - und bis jetzt sieht es so aus, als würde ich gewinnen. Ich bin einer der wenigen Glücklichen, die gut auf die Behandlung ansprechen“, teilte der Ex-„Dirty Dancing“-Star mit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden