Sa, 25. November 2017

Rechtschreibfehler

20.11.2008 11:04

Wieder falsche Akademikerin aufgeflogen

Mit einem gefälschten Uni-Diplom soll sich die Geschäftsführerin eines Kinderbetreuungsvereins zahlreiche Coaching-Jobs - etwa beim Land Oberösterreich, beim AMS oder beim BFI - erschlichen haben. Aufgeflogen sei die Sache wegen eines Rechtschreibfehlers im Zeugnis. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Urkundenfälschung.

Die Frau hatte sich vor einem Jahr mit einem "Diplomzeugnis" der Universität Salzburg als "diplomierte Sozialarbeiterin" beworben. Der Urkunde nach hätte sie das Studium "Lehrgang für Sozialpädagogen" mit lauter Einsern absolviert. Auffällig sei ein Rechtschreibfehler im Zeugnis, wonach die Frau die Fächer "Methatheorien" der Pädagogik bzw. der Soziologie besucht haben will.

Das Diplom hat allerdings noch einen weiteren Haken: Das Studium habe es in Salzburg nie gegeben, so Fachbereichsleiter Ferdinand Eder. Die Frau hatte auf ihrer Website auch ein Lehramt der Diplomatenschule in Kapstadt als Referenz angeführt, das Generalkonsulat wisse aber nichts davon.

Für ihren Job als Geschäftsführerin hätte die 39-Jährige gar keine Hochschulqualifikationen, sondern lediglich ein Maturazeugnis vorweisen müssen, hieß es aus dem Sozialressort des Landes Oberösterreich. Man sei aber hellhörig geworden, weil die Frau für mehrere Fortbildungskurse gebucht worden war, wofür Uni-Kurse erforderlich seien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden