Sa, 18. November 2017

Wahlkampf

14.11.2008 15:35

ÖVP OÖ hält sich für Problemlöser

40 Prozent der Oberösterreicher billigen der ÖVP Problemlösungskompetenz zu, der SPÖ nur 23 Prozent. Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die die oberösterreichische Volkspartei beim Linzer Meinungsforschungsinstitut IMAS in Auftrag gegeben hat. Der Klubobmann im Landtag, Michael Strugl, und Geschäftsführer Thomas Stelzer präsentierten in einer Pressekonferenz am Freitag die Resultate.

65 Prozent der 710 telefonisch befragten Oberösterreicher waren der Ansicht, dass sich die Wirtschaftslage und die Lebenssituation der Menschen in den vergangenen Monaten verschlechtert habe. An eine Verbesserung glaubten nur acht Prozent. Die Stimmung sei von Pessimismus und Verunsicherung geprägt, selbst Oberösterreich sei keine Insel der Seligen, so Strugl und Stelzer. Dennoch lasse sich die Stimmung der Menschen mit dem von der ÖVP bereits im Land plakatierten Satz: "Gut, dass es Oberösterreich gibt" zusammenfassen, interpretieren sie die Umfrage. Denn 69 Prozent der Befragten schätzen die Gesamtsituation - Wirtschaft, berufliche Möglichkeiten, Gesundheitsversorgung und Wohlstand - in Oberösterreich besser ein als in anderen Bundesländern. Nur vier Prozent meinten, die Lage in Oberösterreich sei schlechter.

Bei der Sonntagsfrage zur Landtagswahl, die im Herbst kommenden Jahres stattfindet, lag die Volkspartei in der Umfrage mit 41 bis 43 Prozent nahe ihrem Ergebnis von 2003. Damals erreichte sie gut 43 Prozent. Die SPÖ, die bei der vergangenen Landtagswahl auf gut 38 Prozent kam, würde derzeit nur 30 bis 32 Prozent erreichen, so die Meinungsforscher. Die Grünen, mit denen die ÖVP im Land zusammenarbeitet, kommen bei der Umfrage auf acht bis zehn Prozent und würden damit derzeit ähnlich abschneiden wie 2003. Die FPÖ würde von 8,4 auf neun bis elf Prozent zulegen, das BZÖ - das 2003 noch nicht als eigene Liste angetreten war - fünf bis sieben Prozent erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden