Mi, 22. November 2017

Über den Wolken

18.11.2008 17:37

Sexy Stewardessen im Ryanair-Kalender 2009

Einen Kalender mit sexy Bildern seiner Flugbegleiterinnen hat die irische Billig-Fluglinie Ryanair veröffentlicht. Stewardessen aus ganz Europa haben kurzfristig ihre Uniformen gegen knappe Bikinis getauscht, um für den "Girls of Ryanair"-Kalender vor der Kamera zu posieren. Nicht weniger als 700 Mitarbeiterinnen der Airline sollen sich für die Aufnahmen beworben haben. Und obwohl der gesamte Erlös aus dem Verkauf des Kalenders für karitative Zwecke gespendet wird, gibt es auch Kritik.

Der in limitierter Stückzahl erscheinende Kalender wird an Bord von Ryanair-Fliegern sowie über eine eigens eingerichtete Webseite der Fluglinie (Link in der Infobox) zum Preis von zehn Euro verkauft. Käufer tun mit dem Erwerb nicht nur sich selbst Gutes, sondern auch Hilfsbedürftigen, denn der Erlös aus dem Verkauf wird der Dublin Simon Community, einer Hilfsorganisation, die sich in der irischen Hauptstadt um Obdachlose kümmert, gespendet. Dublin Simon betreut momentan über 700 Menschen mit dem Ziel, ihnen kurzfristig eine Notunterkunft zu bieten und ihnen auf lange Sicht zu ermöglichen, wieder ein festes Dach auf Dauer über dem Kopf zu haben.

Bilder der sexy Stewardessen sowie ein Making-of-Video findest du in der Infobox!

Kritik wegen "sexistischer Darstellung"
Wie schon im Vorjahr protestierten auch heuer wieder Frauenorganisationen gegen die freizügige Darstellung von Flugbegleiterinnen, die unter Bezeichnungen wie "Miss Take-off", "Miss Fuel Pump" oder "Miss Mechanic" in Triebwerken, vor Kerosin-Pumpen und Werkzeugkästen posierten. Sie beschweren sich über die ihrer Meinung nach "sexistischen Darstellungen" und ziehen sogar rechtliche Schritte in Erwägung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden