Mo, 18. Dezember 2017

Weihnachtsgeschäft

20.11.2008 11:50

292 Euro geben Kärntner für Geschenke aus

Schlussverkäufe und Rabatte bis minus 70 Prozent: Der Kärntner Handel zittert vor dem Weihnachtsgeschäft! Obwohl die Kärntner dieses Jahr 292 Euro pro Kopf für Geschenke ausgeben wollen (die "Kärntner Krone" berichtete), ist der Handel in Panik geraten. Finanzkrise und Teuerung bescheren den Kunden enorme Preisnachlässe.

Am Samstag beginnt im Handel offiziell das Weihnachtsgeschäft. Und dieses startet heuer kurioserweise mit Schlussverkäufen: Sportartikel gibt es dieser Tage um bis zu 70 Prozent günstiger, Elektronikmärkte kündigen drastische Preisreduktionen an.

Wirst du heuer mehr oder weniger Geld für Weihnachtsgeschenke ausgeben? Stimm ab in der Infobox!

"Die Kunden sind durch die Finanzkrise verunsichert. Wir versuchen sie mit Rabatten zu uns ins Geschäft zu bringen", bestätigt Mario Pessenpacher von der Sportartikelkette "Hervis". Dies sei möglich, da die Lager nach den letzten zwei schneearmen Winter noch voll mit Waren seien; Rabatte gebe es aber auch auf neue Artikel.

Rabatte locken Kunden an
Die Strategie, mit Preisnachlässen das Weihnachtsgeschäft zu retten, scheint zu funktionieren. "Schon am Wochenende vor Allerheiligen waren bei uns alle 2000 Parkplätze voll", freut sich Richard Oswald, Chef des Villacher Einkaufszentrums "ATRIO".

Ausgaben: Durchschnittlich 292 Euro pro Kopf
Den Konsumenten kommt die Preisschlacht im Handel nicht ungelegen, denn wie Wirtschaftsexperten erhoben haben, planen die Kärntner ja dieses Jahr im Schnitt 292 Euro pro Kopf - nur ein paar Euro weniger als im Vorjahr - für Geschenke zu bezahlen.

Gutscheine und Geldgeschenke beliebt
55 Euro werden heuer im Schnitt für Gutscheine und Geld, 41 für Kleidung und 34 für Bücher ausgegeben - das haben die Wirtschaftsexperten von "Ernst and Young" erhoben.

Von Thomas Leitner/Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden