Mi, 22. November 2017

War alles nur Show?

14.11.2008 15:57

Sarah und Marc schon seit Monaten getrennt?

Vor zwei Wochen haben die deutsche Sängerin Sarah Connor und Marc Terenzi ihre Trennung bekannt gegeben. Jetzt spekulieren besonders deutsche Medien, dass es zwischen den beiden schon seit Monaten vorbei sein könnte – und dass das glückliche Ehepaar, das die TV-Zuschauer in der Doku-Soap „Sarah & Marc crazy in Love“ noch im August zu sehen bekommen haben, zu diesem Zeitpunkt längst Geschichte und das Glück nur gespielt war.

Gerüchten zufolge – unter anderem berichtet das die deutsche „Bild“-Zeitung – soll Sarah Connor bereits seit Monaten einen anderen gehabt haben. Immer wieder wird der Name Florian Fischer genannt. Fischer ist Sarahs Manager und immer in ihrer Nähe. Laut „Bild“ hätten die beiden mehr als eine „professionelle Beziehung“. Als Beweis wird eine feuchtfröhliche Feier am 12. Oktober angeführt, bei der Sarah ihren Manager auf den Mund geküsst haben und mit dem sie später in einem Hotelzimmer verschwunden sein soll.

Die Sängerin und ihr Manager kennen sich bereits lange und sollen bereits vor ihrer Ehe mit Marc Terenzi einmal ein Paar gewesen sein.

Und auch Marc soll sich bereits über die Trennung hinweggetröstet und ein Auge auf die 25-jährige russische Tänzerin Yulia Petrakova geworfen haben.

Diese Woche war Marc übrigens auf Besuch bei Sarah und den beiden gemeinsamen Kindern Tyler (4) und Summer (2) im deutschen Wildeshausen, wo das Paar ein Haus hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden