Mo, 20. November 2017

Trekkie im Urwald

12.11.2008 15:51

Navratilova und „Mr. Sulu“ im Dschungelcamp

Ex-Tennisstar Martina Navratilova und Schauspieler George Takei, besser bekannt als "Mr. Sulu" vom Raumschiff Enterprise, gehen für die britische Ausgabe der Serie "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" in den Dschungel. Die 52 Jahre alte Navratilova, die in ihrer Karriere mehr als 50 Grand-Slam-Titel gewann, weiß nach eigenen Angaben gar nicht, worauf sie sich einlässt. Sie habe noch keine Folge der Show gesehen...

"Ich vertraue in meine Fähigkeiten, mich anzupassen", sagte die im heutigen Tschechien geborene Tennisspielerin, die seit 1975 in den USA lebt, laut BBC. Am meisten habe sie Angst von Schlangen und Spinnen.

Der inzwischen 71 Jahre alte "Sulu" sieht sich für die Dschungel-Herausforderungen gut gewappnet, weil er bereits lebenden Fisch verzehrt habe.

Ekel-Prüfungen noch und nöcher
Bei der mehrwöchigen Show, die am Sonntag beginnt, müssen zehn mehr oder minder bekannte Prominente auf einem umzäunten Urwald-Grundstück jeden Tag Ekel-Prüfungen bestehen. Das Publikum kann die Teilnehmer nach und nach telefonisch aus dem Camp wählen. Wer übrig bleibt, wird Dschungelkönig.

Der deutsche TV-Sender RTL plant ebenfalls eine neue Staffel der Sendung. Gerüchten zufolge könnte im Jänner 2009 Christina Lugner für die Sendung nach Australien ziehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden