Mo, 20. November 2017

Steuerhinterziehung

11.11.2008 11:29

Michelle Williams‘ Vater wird an USA ausgeliefert

Larry Williams, der Vater der Schauspielerin Michelle Williams, hat am Dienstag seiner Auslieferung an die USA zugestimmt. Dort wird er wegen Steuerhinterziehung gesucht. Williams, ein prominenter Aktienhändler, kämpfte seit 2006 gegen eine Auslieferung, nachdem er während einer Vortragsreise durch Australien und Neuseeland in Sydney festgenommen worden war.

Die US-Steuerbehörde wirft dem 65-Jährigen vor, zwischen 1990 und 2001 rund 1,5 Millionen Dollar Steuern aus Buchverkäufen und internationalen Vorträgen nicht bezahlt zu haben. "Ich werde kämpfen und gewinnen, sagte Williams am Dienstag der Zeitung "The Daily Telegraph" in Sydney, wo er gegen Kaution auf freiem Fuß war. Williams will Sydney am Mittwoch verlassen und nach Los Angeles fliegen.

Michelle Williams wurde für ihre Rolle im Film "Brokeback Mountain" für einen Oscar als beste Nebendarstellerin nominiert. Sie hat eine dreijährige Tochter aus einer Beziehung mit dem im Jänner tragisch verstorbenen Schauspieler Heath Ledger.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden