Mo, 11. Dezember 2017

Zu verführerisch

10.11.2008 17:24

Wer greift Angelina Jolie da an den Hintern?

Als sie den Animationshit „Kung Fu Panda“ im Mai bei den Filmfestspielen in Cannes vorstellte, trug sie noch einen ordentlichen Babybauch vor sich her. Jetzt, ein halbes Jahr später, sind die Zwillinge bereits vier Monate alt – und Angelina Jolie hat ihren Traumkörper wieder. Bei der DVD-Präsentation des Sommerhits am Sonntag in Los Angeles begeisterten vor allem die scheinbar endlos langen Beine der 33-Jährigen, auf die ein schwarzes Mini-Kleid viel Blick freigab. Jemand dürfte ob dieses Anblicks etwas zu sehr ins Schwärmen geraten sein – oder warum fasst da eine Hand so ungeniert nach dem Hintern der Schönheit?

Natürlich muss das jetzt nicht heißen, dass auf dem roten Teppich tatsächlich eine Grapsch-Attacke stattgefunden hat. Es wäre sogar unwahrscheinlich, denn eine solche Geschichte wäre vermutlich in Windeseile um die Welt gegangen. Doch lustig sieht es schon aus, wie diese Hand in Richtung rechte Pobacke drängt (siehe Bild). Auch wenn es vermutlich nur geschah, um das kurze Kleidchen der 33-Jährigen geradezurücken. Oder nur um für ein Foto nach der Hand der Schönen zu greifen. Sollte aber tatsächlich eine andere Absicht dahinter stecken: Wer würde es dem „Grapscher“ verübeln...?

Denn vier Monate nach der Geburt ihrer Zwillinge Knox Leon und Vivienne Marcheline sieht Angelina Jolie wieder umwerfend aus. Ihre Babykilos loszuwerden – und derer hatte sie vor allem an Ende ihrer Schwangerschaft nicht gerade wenige am Körper – hat sie Gerüchten zufolge durch das Stillen und durch Konsolenspiele, bei denen man ganzen Körpereinsatz zeigen muss, geschafft. Auf diese Idee sollen die sechsfache Mutter ihre anderen Kids gebracht haben – allen voran Maddox, der mit sieben Jahren der älteste Spross der 33-Jährigen ist. Ihm folgen Pax Thien (4), Zahara (3) und die ebenfalls leibliche Tochter von Angelina und Brad Pitt, die kleine Shiloh (2).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden