Mo, 20. November 2017

Kleine Profis

12.11.2008 09:21

Kinder auf Diebestour - vier Verdächtige

Sie trugen Handschuhe, hatten Werkzeug und gestohlene Schlüssel mit und knackten sogar einen Tresor - vier Lenzinger Buben sollen so professionell wie echte Einbrecher in acht Monaten mehrmals in Volks- und Hauptschule eingebrochen haben. Dort haben sie Geld, Digitalkameras und Mobiltelefone mitgehen lassen. Der jüngste Verdächtige ist erst elf, die anderen sind 13 Jahre alt. Die Kinder sollen mehrere tausend Euro Schaden angerichtet haben.

"Einfach unheimlich, was für eine kriminelle Energie diese Buben entwickelt haben. Sie haben in Behältnissen extra Werkzeug zu den Tatorten getragen, haben sich gestohlene Schlüssel besorgt, trugen Handschuhe und hatten sogar Kleidung zum Wechseln mit, die sie nach den Einbrüchen verbrannt haben. In einer Schule haben sie die Innentüren aufgebrochen, den Tresorschlüssel gefunden und damit den Safe geöffnet und tausend Euro erbeutet. Diese Bande war wirklich sehr professionell", sind die Lenzinger Polizisten baff.

"Kriminell aus Gier, nicht aus Not"
Der elfjährige Verdächtige und einer der drei 13-Jährigen sollen überdies bereits im Frühjahr einer alten Frau die Handtasche geraubt haben. Laut den Ermittlern handelten sie nicht aus Not, sondern aus Gier.

Über 4.000 minderjährige Staftäter
Kinderbanden sind keine Seltenheit mehr: Im August sorgte die Linzer Gummibärenbande mit 700 Straftaten und einer halben Million Euro Schaden für Schlagzeilen. Anfang September flog eine weitere Linzer Jugendbande auf. Insgesamt wurden heuer schon 4.071 Straftäter unter 18 Jahren ausgeforscht.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden