Sa, 18. November 2017

Grundlose Attacke

07.11.2008 09:41

Unbekannter rammt Bursch Messer in den Bauch

Ein 19-jähriger Grundwehrdiener aus Moosdorf im Bezirk Braunau ist in der Nacht auf Donnerstag bei einem Taxistand beim Airportcenter in Wals-Himmelreich im Salzburger Flachgau aus bisher unbekannter Ursache von einem unbekannten Täter mit einem Messer niedergestochen worden. Der Rekrut wurde nach notärztlicher Erstversorgung in die Unfallchirurgie des Landeskrankenhauses Salzburg eingeliefert und sofort notoperiert.

Beim Eintreffen der alarmierten Polizei wurde der Rekrut gegen 2.30 Uhr am Vorplatz des Atrium West am Boden liegend angetroffen. Es waren mehrere Personen - großteils Grundwehrdiener - anwesend und versuchten, sich um ihn zu kümmern. So drückten Freunde des Soldaten bis zum Eintreffen des Notarztes dem Schwerstverletzten die Bauchwunde zu.

Freunde verfolgten den Täter
Der Täter dürfte ersten Ermittlungen zufolge in Richtung McDonalds geflüchtet sein. Einige Grundwehrdiener versuchten noch, ihn zu verfolgen und festzuhalten. Auch eine sofort eingeleitete Alarmfahndung erbrachte keinen Erfolg.

Höchste Lebensgefahr
Nur dem Zufall sei es zu verdanken, dass der Oberösterreicher überlebt habe, denn die Bauchschlagader (Aorta) wäre nur um Haaresbreite verfehlt worden. Laut Auskunft des behandelnden Arztes bestand höchste Lebensgefahr. Der Grundwehrdiener war jedoch Donnerstagmittag wieder ansprechbar.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden