Sa, 25. November 2017

Wollte zur Oma

06.11.2008 12:50

Neunjähriger Japaner fuhr mit Auto der Eltern

Weil er seine Oma besuchen wollte, ist ein neunjähriger Japaner mehrere Kilometer allein im Auto seiner Eltern gefahren. Er habe das Autofahren mit Computerspielen erlernt und es außerdem bei seinem Vater abgeschaut, sagte der Bub den Polizeibeamten, als diese ihn auf halber Strecke stoppten.

Laut Angaben der Nachrichtenagentur Kyodo ist der Bub etwa drei Kilometer weit gefahren, ohne einen Unfall zu bauen. Ein Autofahrer hatte die Polizei alarmiert, dass da ein Pkw scheinbar ohne Fahrer unterwegs sei. Da der Knirps nur 1,35 Meter groß ist, konnte er ihn beim Vorbeifahren offenbar nicht sehen.

Der aufgeweckte Knirps hatte sich am Morgen eines Feiertages bei geringerem Verkehr in den Automatikwagen seiner Eltern gesetzt, in dem noch der Schlüssel im Zündschloss steckte. Die Polizei entdeckte das Fahrzeug schließlich auf dem Parkplatz eines Supermarkts. Die Beamten hätten die Eltern gebeten, künftig doch ein bisschen besser aufzupassen, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden