Mo, 11. Dezember 2017

Zurück ins Leben

06.11.2008 07:41

So startest du nach der Scheidung ins Liebesleben

Die Zeit einer Scheidung ist alles andere als einfach. Schließlich muss man sich damit abfinden, dass eine Beziehung, an die man geglaubt hat, nicht funktioniert. Das Vertrauen in die Liebe ist damit klarerweise erschüttert. Und dennoch, für den Rest des Lebens alleine zu bleiben, ist auch keine Lösung. Hier erfährst du, wie du dich nach einer Trennung schrittweise wieder zurück ins Liebesleben tastest.
Zunächst ist es wichtig, dass du mit deiner alten Beziehung abgeschlossen hast. Du hast wertvolle Erfahrungen gemacht, und du weißt nun, wie du in Zukunft nicht mehr willst, dass es läuft. Und das ist gut so. Mache nicht den Fehler, nun einen Ersatzpartner für deinen Ex-Partner finden zu wollen. Verabschiede dich von deiner Vergangenheit. Keine/r wird mehr so sein, wie dein/e Ex. Und auch das ist gut so. Wenn du deine alte Beziehung verarbeitet hast, dann kannst du dich neuen Ufern zuwenden. Du solltest deinen Blick optimistisch in die Zukunft richten. Es kommen viele wunderschöne, neue Erfahrungen auf dich zu, wenn du dafür offen bist.


Offen sein für Neues

Viele Wieder-Singles finden es anfangs schwer, sich wieder ins Gesellschaftsleben zu integrieren und alleine unterwegs zu sein. Es ist einfacher, wenn du mit Freunden gemeinsam etwas unternimmst. Auch solltest du dir neue Hobbys suchen, die es dir ermöglichen, neue Menschen kennen zu lernen. Ein Klassiker ist die Tanzstunde. Viele Tanzschulen bieten bereits explizite Single-Kurse an. Achte hier jedoch auf eventuelle Altersangaben, um auch wirklich mit Menschen deines Alters in Kontakt zu kommen. Ebenfalls eine sehr effiziente Möglichkeit, andere Menschen kennen zu lernen, ist das so genannte Speed Dating. Hier lernst du innerhalb kurzer Zeit viele Singles kennen, und wer weiß - vielleicht ergibt sich ein interessantes Gespräch. Auch Online-Partneragenturen helfen beim Wiedereinstieg ins Liebesleben, achte jedoch unbedingt auf die Seriosität des Anbieters.


Langsames Herantasten

Wenn du jemanden kennenlernst, mit dem sich möglicherweise mehr ergeben könnte, dann ist es wichtig, nicht gleich den Kopf zu verlieren. Lass dir Zeit, überstürztes Handeln endet oft mit einer Enttäuschung. Lernt einander etwas kennen, tastet euch ab – es gilt herauszufinden, ob ihr miteinander harmoniert. Einige Verabredungen werden notwendig sein, um sich zu beschnuppern. Und auch das wird sich etwas merkwürdig anfühlen. Wahrscheinlich bist du es nicht mehr gewohnt, zu flirten, oder umworben zu werden. Bleibe locker, und genieße die neuen Eindrücke. Auch wenn sich nicht mehr daraus entwickelt, sind das Streicheleinheiten für dein Ego.


Der erste Kuss

Und auch der erste Kuss nach einer Trennung ist eine merkwürdige Sache. Du bist deinen Ex-Partner gewöhnt, seine/ihre Art, zu küssen, dich zu berühren. Du wirst zwangsläufig Vergleiche ziehen, wer küsst besser? Und genau das solltest du dir abgewöhnen. Es gibt in diesem Sinn kein besser oder schlechter, nur ein „anders“. Eine Anpassungsphase ist normal, ihr müsst euch erst aufeinander einstellen. Nur weil der erste Kuss sich vielleicht komisch anfühlt, solltest du nicht gleich einen Rückzieher machen. Auch solltest du dich darauf gefasst machen, dass der erste Kuss eine Welle an Gefühlen bei dir auslösen wird. Vielleicht Traurigkeit, weil du an deinen Ex-Partner denkst, vielleicht Freude, weil sich etwas Neues anbahnt und du verliebt bist. Lasse diese Gefühle zu, sie helfen dir dabei, die Vergangenheit zu verarbeiten und dich für Neues zu öffnen. Wichtig ist auch die offene Kommunikation mit deiner Verabredung. Teile dich mit, wie es dir geht, und bitte auch um Rücksichtnahme, wenn du mehr Zeit brauchst. Wenn ihm/ihr wirklich etwas an dir liegt, dann wird er/sie dir alle Zeit geben, die du brauchst. Mache jedoch nicht den Fehler, ständig von deinem/r Ex zu reden. Das erstickt jegliche Romantik sofort im Keim, und du bleibst alleine. Sei einfach offen, genieße und freue dich auf die Zukunft.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden