Fr, 24. November 2017

Luxus-Dampfer

03.11.2008 18:58

Saddam Husseins Jacht steht zum Verkauf

Sie ist 82 Meter lang, bietet diverse Swimmingpools, eine Sauna, mehrere Salons sowie ein Raketenabwehrsystem: Seit Sonntag steht die "Ocean Breeze", Luxus-Jacht des früheren irakischen Staatschefs Saddam Hussein, offiziell zum Verkauf. Das irakische Kabinett habe entschieden, das in Nizza liegende Luxusschiff zu veräußern, teilte ein Regierungssprecher in Bagdad mit. Der Entscheidung war ein monatelanger Streit über den rechtmäßigen Besitzer vorausgegangen.

Bis zuletzt unklar war, wem das Schiff denn eigentlich gehört. Bereits im Frühjahr hatte ein Unternehmen mit Sitz auf den Cayman-Inseln die "Ocean Breeze" zum Verkauf angeboten. Die Firma Sudeley Limited hatte damals behauptet, der jordanische König sei Besitzer der Jacht.

Nach seiner Auslieferung 1981 hatte das in Dänemark gebaute Schiff jedoch zunächst in Basra im Süden des Irak vor Anker gelegen und war zwischenzeitlich auch in "Basra Breeze" umbenannt worden. Während des Golfkriegs zwischen dem Irak und dem Iran lag sie dann im saudiarabischen Dschidda, ehe sie nach Saddam Husseins Hinrichtung 2006 in Nizza wieder auftauchte. Nach Angaben der Makler hatte Saddam Husseins Familie die Jacht demnach zunächst dem saudiarabischen König geschenkt, der sie wiederum an seinen jordanischen Kollegen weitergab.

Die irakische Regierung zweifelte jedoch an der Richtigkeit dieser Angaben. "Wenn irgendjemand Anspruch auf das Boot erhebt, muss er Beweise vorlegen. Wo ist die Rechnung? Wo der Zahlungsnachweis?", zitierte der britische "Independent" den irakischen Anwalt Amir-Aslani. Ihm zufolge gebe es Beweise, dass die Jacht mit Geld des irakischen Staates gebaut wurde, der deshalb auch der rechtmäßige Besitzer sei.

Mittlerweile hat Jordanien offiziell auf sämtliche Ansprüche auf das Schiff verzichtet. Die irakische Regierung kann das Erbe Husseins somit zu Geld machen. Geschätzter Verkaufswert: rund 24 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden