So, 17. Dezember 2017

"Ich bringe ihn um!"

03.11.2008 10:18

Madonna-Fan bedroht Guy Ritchie mit Messer

Gefährlicher Zwischenfall bei den Dreharbeiten zum neuen Film von Madonnas Noch-Ehemann Guy Ritchie: Ein erst 16 Jahre alter Fan der Pop-Diva tauchte mit einem Messer am Set auf und drohte, den Regisseur zu töten. Sicherheitskräfte überwältigten den Teenager und führten ihn ab.

Der junge Mann war nach einem Bericht des "Sunday Mirror" am Drehort für Ritchies neuen Sherlock- Holmes-Streifen in Manchester erschienen, fuchtelte mit dem Messer herum und rief: "Wo ist Guy? Ich bringe ihn um!"

Als Sicherheitskräfte den ganz in schwarz gekleideten Teenager zu Boden rissen, rief er noch: "Ich bin Madonnas größter Fan." Laut "Mirror" setzte Ritchie seine Arbeit fort, als sei nichts geschehen.

Derzeit läuft das Scheidungsverfahren des 40 Jahre alten Regisseurs und der 50-jährigen Pop-Queen. Nach monatelangen Spekulationen über die zerrüttete Beziehung hatte das Promi-Paar Mitte Oktober seine Trennung nach siebeneinhalb Jahren Ehe bekannt gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden