Fr, 25. Mai 2018

Einsame Spitze

31.10.2008 14:25

Vanek führt NHL-Torschützenliste an

Österreichs Eishockey-Star Thomas Vanek liegt weiter an der Spitze der NHL-Torschützenliste, doch der Motor der Buffalo Sabres ist ein bisschen ins Stottern geraten. Die Sabres verloren am Donnerstag zu Hause gegen Tampa Bay Lightning mit 2:5 und bezogen damit die dritte Niederlage in Serie. Vanek erzielte dabei seinen neunten Saisontreffer, mit dem er wieder solo die Torschützenliste anführt, der 24-Jährige stand aber auch bei zwei Gegentreffern auf dem Eis. Das Österreicher-Duell zwischen den Philadelphia Flyers mit Andreas Nödl und den New York Islanders mit Thomas Pöck entschieden die Flyers mit 3:2 nach Verlängerung für sich.

Die Buffalo Sabres sind nach einem ausgezeichneten Saisonstart (sieben Siege und eine Niederlage nach Penaltyschießen in den ersten acht Spielen) in ein kleines Tief geraten. Innerhalb von sechs Tagen kassierten sie drei Niederlagen und sind nach Punkten nur noch das fünftbeste Team der Liga. "Es gab nicht viel, dass an diesem Spiel gefallen hat. Wir feuern derzeit offensiv nicht aus allen Zylindern", erklärte Buffalo-Trainer Lindy Ruff nach der zweiten 2:5-Heimniederlage.

Vanek mit dem Treffer zum 2:5
Tampa Bay führte schnell 2:0, Clarke MacArthur gelang in der 12. Minute der Anschlusstreffer. Doch das Team aus Florida zog wieder davon und baute bis zur 35. Minute den Vorsprung auf 5:1 aus, ehe Vanek 20 Sekunden vor der zweiten Pause im Powerplay einen Sekrea-Schuss zum 2:5 ablenkte.

Österreicher-Duell in Philadelphia
In Philadelphia schoss Jeff Carter die Flyers mit zwei Treffern, darunter dem entscheidenden in der Verlängerung, zum Sieg über die Islanders. Für Philadelphia war es der vierte Sieg in Folge, für die Gäste aus Long Island, das punktschwächste Team der Liga, die fünfte Niederlage en suite.

Flyers-Stürmer Nödl kam nicht ganz 16 Minuten zum Einsatz, Islanders-Verteidiger Pöck gut 18 Minuten, bei den Toren stand keiner der beiden ÖEHV-Spieler auf dem Eis. Es war das dritte Österreicher-Duell in der NHL und die dritte Niederlage für Pöck. Gegen Vanek und die Sabres hatte Pöck mit den New York Rangers einmal 4:7 verloren, mit den Islanders heuer schon 1:7.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden