Di, 22. Mai 2018

Entsetzen in Dorf

31.10.2008 09:59

Mediziner fängt lästige Katzen und setzt sie aus

Es ist ein Skandal, der weit über den oststeirischen Ort hinaus für Entsetzen sorgt: Da bezieht jemand ein Haus in ländlicher Gegend. Dort sind, wie in ruralem Umfeld üblich, auch Katzen. Die stören den Arzt. So sehr, dass er einige einfach mittels Falle einfängt - und aussetzt! Ein Fall für den Staatsanwalt.

Tierliebe Menschen aus der Dorfgemeinschaft hatten sich der Katzen angenommen, als deren Besitzerin ins Altersheim musste, "wir haben sie gefüttert, kastrieren lassen, geliebt", erzählt eine der Betroffenen.

Mysteriöses Verschwinden
Plötzlich verschwand eine Katze nach der anderen - die Steirer begannen verzweifelt nach ihnen zu suchen. Und machten eine furchtbare Entdeckung. Ein ortsansässiger Arzt (für ihn gilt die Unschuldsvermutung) soll sich an den Tieren gestoßen haben.

Er soll sich eine Marderfalle von einem Jäger besorgt, Köder hineingelegt - und eine Katze nach der anderen eingefangen haben! Die "Krönung" der unfassbaren Geschichte: Auf seinen entlegeneren Kranken-Visiten soll dieser Mensch die armen Tiere rausgeschmissen haben! Womit er wohl in Kauf nahm, dass sie verhungern oder verdursten.

Mann voll geständig
Der Mann (er war zu keiner Stellungnahme bereit) wurde angezeigt - er legte bei der Polizei bereits ein Geständnis ab. Der Fall geht jetzt an die Staatsanwaltschaft.

von Christa Blümel, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden