Mo, 21. Mai 2018

Mitarbeiter in Angst

31.10.2008 11:05

Jeder Sechste im "Otto"-Zentrum muss gehen

Etwa 60 Mitarbeiter (von 350!) erhalten demnächst im "Otto"-Logistikzentrum in Kalsdorf den blauen Brief - soweit die (sehr konkreten) Befürchtungen des Betriebrats. Die Geschäftsführung bestätigt Kündigungen, hält die Zahl aber geheim. Der gesamte Standort in Kalsdorf ist nicht gesichert.
Geheime Kündigungslisten und zutiefst verunsicherte Mitarbeiter - "Die Stimmung bei uns ist extrem schlecht", klagt Betriebsrat Helmut Holzapfel.

Zum Hintergrund: Die Umsatzentwicklung bei Unito-Österreich ("Otto"-und Universalversand) ist zwar insgesamt positiv, aber bei textilen Kleinteilen gibt's rückläufige Mengen. Betroffen ist der Standort Kalsdorf. Zudem läuft gerade eine Evaluierung: Der Unito-Konzern nimmt Europas Logistikzentren unter die Lupe; der Standort Kalsdorf ist so gefährdet - siehe auch Bericht in der Infobox.

Hozapfel: "Nächste Woche gibt mir die Konzernleitung bekannt, welche Mitarbeiter gehen müssen. Wir rechnen mit rund 60." Bei insgesamt 350 Beschäftigten sind das 17 Prozent!

"Geduld und Verständnis"
Ein Mitarbeiter-Aushang der Geschäftsführung trägt auch nicht gerade zur besseren Stimmung bei. Darin heißt es, dass man eine schonende Anpassung des Mitarbeiterstandes an die abgesenkte Mengensituation erreichen wolle. Man bittet "um Geduld und Verständnis", bis das exakte Vorgehen geklärt sei.

von Gerald Richter, "Steirerkrone"
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Historischer Tiefpunkt
Austria vor Umbruch: „Hängen in der Scheiße drin“
Fußball National
„Ein Missverständnis“
Schlechte Verlierer? Bayern entschuldigen sich
Fußball International
Lärmbelastung
Schützen Sie Ihre Ohren!
Gesund & Fit
Kaum Abwechslung
Dieses Stars haben doch eine Essens-Macke!
Video Stars & Society
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International

Für den Newsletter anmelden