Fr, 25. Mai 2018

Hohe Schäden

27.10.2008 20:46

Dramatischer Anstieg der Blitzeinschläge

2008 ist in Österreich mit 252.379 Einschlägen das zweitstärkste Blitzjahr aller Zeiten. Auch in Kärnten hat es heuer schon 36.634 mal geblitzt - damit liegen wir in der Statistik knapp hinter Niederösterreich und der Steiermark. Doch hat das Naturschauspiel auch viele Schattenseiten: So verursachen Blitze rund 30 Millionen Euro Schäden jährlich. Und in Lieserhofen forderten sie auch Verletzte.

Siegfried Eder und sein Sohn Alexander (17) aus Lieserhofen hatten im Juni einen ganz besonders engagierten Schutzengel: Denn die beiden überlebten einen Blitzschlag, der mit 30 Millionen Volt durch ihre Körper fuhr!

100.000 Kilometer pro Sekunde
"Das Gefährlichste am Blitz ist aber seine Geschwindigkeit", weiß Primar Gerhard Dietritch, der die beiden Blitzopfer im Krankenhaus Spittal betreute. "Die Ladung kommt mit unglaublichen 100.000 Kilometern pro Sekunde!"

30 Millionen Euro Schäden an Elektrogeräten
Vater und Sohn haben die Naturgewalt mit einem "Jahrhundertglück" nahezu unbeschadet überstanden. Sehr hohe Blitzschäden beklagen heuer dagegen die Versicherungen: "Allein an Elektrogeräten sind es rund 30 Millionen Euro", errechnet Gerhard Bernard von der "Allianz".
 
Immer heftigere Auswirkungen
Experten rechnen mit steigenden Schadenssummen - aufgrund der Klimaerwärmung können Gewitter immer heftiger ausfallen. Auch die Blitzhäufigkeit spiegelt dieses Bild wieder: In Kärnten blitzte es 1992 ganze 13.236 Mal, 2001 dann 17.212-mal, 2006 krachte es mit 43.596 Mal am öftesten und heuer wurden bislang schon 36.634 Blitze registriert.

Von Kerstin Wassermann/Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schluss mit Gendern
Bundesheer streicht jetzt das Binnen-I
Österreich
Moderne Schrittmacher
Das Herz digital im Blick
Gesund & Fit
Puls-4-Moderatorin
Silvia Schneider will NICHT über Gabalier reden!
Video Stars & Society
Mehr Infos offenlegen
UEFA verschärft Regeln für das Financial Fairplay!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden