Mi, 23. Mai 2018

Obduktionsergebnis

29.10.2008 18:47

59-Jähriger mit 70 Messerstichen getötet

Mehr als 70 Messerstiche hat jener 59-jährige Mann erlitten, der am Montag in Feldkirch (Vorarlberg) von seinem 28-jährigen Stiefsohn getötet worden sein soll. Das ist laut Angaben von Staatsanwalt Reinhard Fitz ein erstes Ergebnis der Obduktion. Es sei daher von einer sehr heftigen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern auszugehen. Der Geisteszustand des Tatverdächtigen werde in einem gerichtspsychiatrischen Gutachten untersucht werden, so Fitz.

Der 28-Jährige wurde mittlerweile in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert, der Antrag auf Untersuchungshaft sei gestellt. In seiner erneuten Einvernahme habe der Mann die jahrelangen Streitigkeiten zwischen ihm und dem Opfer als Motiv angegeben. Die Tatortarbeiten werden laut Fitz noch am Mittwoch abgeschlossen werden.

Die Bluttat ereignete sich am Montag gegen 13.00 Uhr im Feldkircher Ortsteil Levis, als ein Streit zwischen den beiden Männern eskalierte. Unbestätigten Meldungen zufolge soll der 28-Jährige nach der Tat auf die Straße gelaufen sein und einem Passanten davon berichtet haben. Dieser soll gemeinsam mit dem Hausbesitzer die Einsatzkräfte informiert haben. Der von der Polizei gerufene Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des 59-jährigen Opfers feststellen.

Der tatverdächtige 28-Jährige wurde unmittelbar nach der Bluttat festgenommen und zeigte sich geständig. Für den tödlich verlaufenen Streit gebe es keine Zeugen, die Männer befanden sich zum Zeitpunkt der Auseinandersetzung allein in der Wohnung, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden