Sa, 26. Mai 2018

Fußball-Heimerfolg

26.10.2008 18:52

1:0 für Austria Kärnten gegen LASK

Austria Kärnten hat am Sonntag in der 14. Runde der Fußball-Bundesliga mit einem 1:0-Heimerfolg gegen den LASK seine zwei Spiele währende Niederlagenserie beendet und die veritable Krise der Linzer verstärkt. Die Oberösterreicher kassierten die dritte Schlappe en suite und liegen in der Tabelle auf Platz sechs nur noch einen Punkt vor den Kärntnern, die allerdings ein Spiel weniger bestritten haben. Damit könnte auch Trainer Andrej Panadic kurz vor seiner Ablöse stehen.

Das entscheidende Tor erzielte in der 71. Minute der Brasilianer Schumacher, nachdem die Gastgeber schon die erste Hälfte klar dominiert hatten. Der LASK kam erst nach Seitenwechsel etwas auf, Kapitän Ivica Vastic Gelb-Rot wurde von Schiedsrichter Stuchlik nach rund einer Stunde mit Gelb-Rot vom Platz gestellt.

LASK geriet ins Schwitzen
Der von Verletzungssorgen geplagte LASK (Wendel, Panis und Klein fehlten, Prager saß zu Beginn angeschlagen auf der Bank) geriet schnell in den Strudel der Kärntner Offensivbemühungen. Die weit zurückgezogene und neuerlich nicht ganz sattelfeste Defensive der Gäste stand unter stetem Druck, eine offensive Kärntner Dreier-Abordnung bestehend aus Wolf, Schumacher und Chiquinho brachte die Hintermannschaft schon in der ersten Hälfte mehrere Male ins Schwitzen. LASK-Goalie Cavlina musste mehrmals eingreifen, vereitelte eine Schumacher-Chance (12.) ebenso wie ein Kopfball-Doppel in der 25. bzw. 26. Minute. Nur bei einem herrlichen Junuzovic-Weitschuss an die Stange (43.) war der Kroate chancenlos, beim Abpraller kam Wolf um Sekundenbruchteile zu spät.

Fotos vom Spiel findest du in der Infobox!

Keine Torchance vor dem Seitenwechsel
Das umgebaute LASK-Mittelfeld mit dem 18-jährigen Debütanten Florian Hart auf der rechten Seite und einem immer wieder weit zurückgezogenen Ivica Vastic wirkte zumeist ideenlos und zu behäbig, die Verunsicherung nach dem 0:5 bei der Austria war den Linzern deutlich anzusehen. Der entgeisterte Auftritt brachte den Gästen vor dem Seitenwechsel keine einzige Torchance ein, auch Standards blieben den "Athletikern" großteils verwehrt.

Linzer in der zweiten Hälfte stärker
Ein Roller von Saurer in der 47. Minute deutete die gesteigerten Bemühungen der Linzer an, die in der zweiten Hälfte tatsächlich stärker auftraten. Die Hoffnungen der Panadic-Elf erhielten nach rund einer Stunde aber einen gehörigen Dämpfer, als Schiedsrichter Stuchlik Kapitän Ivica wegen doppelter Kritik mit Gelb-Rot vom Platz schickte (59.). Kurz darauf blockte Baur einen Chiquinho-Schuss in letzter Sekunde ab (61.), Schumacher scheiterte wenig später mit einem Versuch ans Außennetz (61.). Der LASK blieb dennoch bemüht, der für Weissenberger eingewechselte und initiative Prager (54.) testete nach einer schönen Solo-Aktion in der 64. Minute erstmals Goalie Schranz.

Schumacher schoss zum 1:0
Das hochverdiente Siegestor machten aber die Gastgeber. Zwar nicht durch Goalgetter Adi, der nach 71 Minuten kam, aber durch seinen brasilianischen Landsmann Schumacher, der sich eine Ortlechner-Flanke herrlich mitnahm und aus der Drehung und wenigen Metern unhaltbar für Cavlina zum 1:0 einschoss (71.). Wohl blies der LASK, im Finish verstärkt durch Mijatovic, noch zur Schlussoffensive, konnte allerdings auch da nicht für echte Gefahr sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden