So, 20. Mai 2018

Mann überwältigt

24.10.2008 21:27

Betrunkener Fluggast löst Entführungs-Alarm aus

Auf einem russischen Inlandsflug hat am Freitag ein betrunkener Passagier für einige Schreckminuten unter seinen Mitreisenden gesorgt. Der Mann drohte damit, die Maschine auf dem Flug von Sotschi am Schwarzen Meer nach Moskau in die Luft zu sprengen, meldete die Agentur Interfax. Er forderte, das Flugzeug solle Kurs auf Wien nehmen.

Kurze Zeit später wurde berichtet, es habe sich um einen Betrunkenen gehandelt, der von der Besatzung der Boeing 737 überwältigt worden sei. Die Maschine der russischen Billig-Fluglinie Sky Express landete am Abend sicher auf dem Moskauer Zielflughafen Wnukowo. "Die Lage ist unter Kontrolle", zitierte Interfax aus Polizeikreisen.

Verteidigungsministerium war informiert
Das österreichische Verteidigungsministerium hatte die Alarm-Meldung über das angeblich entführte Flugzeug registriert und weitere Informationen eingeholt. Handlungsbedarf bestand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Meldung keiner, da der Sachverhalt noch unklar war. Man wäre aber jederzeit zur Erfüllung der Luftraumüberwachung mit den Eurofightern bereit gewesen.

Mitte Oktober hatten Passagiere an Bord einer türkischen Linienmaschine auf dem Flug nach Russland eine Entführung vereitelt. Ein Mann, der dem Piloten mit einer Bombe gedroht hatte, wurde überwältigt. Er stammte aus Usbekistan und war ebenfalls betrunken.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden