Do, 24. Mai 2018

Rot-grünes Projekt

24.10.2008 15:49

Wien will Einkaufsstraßen stärker beleben

Unter dem Motto "Tag der lebendigen Straße" will Wien für eine nachhaltige Attraktivierung ausgewählter Einkaufsstraßen sorgen: Konkret sollen leerstehende oder untergenutzte Erdgeschoßzonen in der Lerchenfelder Straße, der Hernalser Hauptstraße und der Wallensteinstraße wiederbelebt werden, hieß es am Freitag in einer gemeinsamen Presseunterlage von SPÖ und Grünen. Die Initiative ist eines von insgesamt 33 rot-grünen Stadtprojekten.

Laut SP-Planungsstadtrat Rudolf Schicker nimmt - trotz eines Wachstums der Stadt - die Besiedlungsdichte in den Innenstadtbezirken ab. Gründe dafür seien etwa der Anstieg von Ein- oder Zwei-Personen-Haushalten oder Hofentkernungen, was einen Kaufkraftverlust für die Einkaufsstraßen zur Folge habe.

Lokale Anlaufstellen bündeln Interessen
Mit Unterstützung der Wiener Wirtschaftskammer versuchen SPÖ und Grüne diesem Trend nun entgegenzuwirken. Lokale Anlaufstellen sollen dabei die Interessen und Bedürfnisse von Geschäftsleuten, Gewerbetreibenden, Politik, Verwaltung, Hauseigentümern, Immobilienentwicklern und Bewohnern bündeln, hieß es.

Der Standort Lerchenfelder Straße - an der Grenze von Neubau und der Josefstadt gelegen - soll etwa durch Maßnahmen im öffentlichen Raum verbessert werden. "Nur eine attraktive Straße lädt Menschen zum Verweilen und Flanieren ein", so der Josefstädter Bezirksvorsteher Heribert Rahdjian (G).

Im Fall der Hernalser Hauptstraße existiert bereits ein sogenanntes Projektlokal, wo Ideen zur Belebung der Straße ausgearbeitet werden sollen. Die Wallensteinstraße in der Brigittenau wiederum will sich unter dem Titel "Ein Platz für dich und mich" als eigene Trademark positionieren und so über den fußläufigen Einzugsbereich hinaus bekannt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden